VfR Fischeln lässt zu viele Chancen liegen

VfR Fischeln lässt zu viele Chancen liegen

Das Team von Trainer Hußmanns verliert in Goch 0:1.

Goch. Eine bittere 0:1-Niederlage hat der Fußball-Niederrheinligist VfR Fischeln am Freitag Abend im Gastspiel bei Viktoria Goch kassiert. Trainer Dieter Hußmanns hatte im Vorfeld der Partie mehr Effektivität im Angriff gefordert, doch die Fischelner Offensive ließ zu viele gute Möglichkeiten liegen. Fischelns Christos Pappas (24.) und wenig später Thomas Bahr hatten die Führung auf dem Fuß. Dann war auch noch Simon Janicina kurz vor der Pause beinahe erfolgreich für die spielbestimmenden Gäste, die es versäumten, die Zeichen frühzeitig auf Sieg zu stellen.

Eine Fischelner Führung zur Halbzeit wäre verdient gewesen. Die Gastgeber nutzten ihre einzige Torchance des Spiels dagegen zur schmeichelhaften Führung. Gochs Galster spielte flach in den Strafraum, Schulz’ Schuss wurde unhaltbar abgefälscht (56.). Die beste Chance zum Ausgleich hatte Thomas Bahr, der eine Kipka-Flanke aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen konnte (71.). Der VfR scheiterte als bessere Mannschaft an der Chancenverwertung. Frust bei den VfR-Verantwortlichen. Zu allem Überfluss verletzten sich auch noch Benjamin Richter (beim Aufwärmen) und René Hebold leicht, werden aber nicht für längere Zeit ausfallen.

Fischeln: Kohnen - Haupt, Niedmers, Kipka, Killich - Hebold (74. Jagenburg), Pappas, Molowitz (66. Uzbay), Sahin, Janicina (46. Reale) - Bahr

Tore: 1:0 (56.) Schulz

Gelb: Kus/Janicina