1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport
  4. VfR Fischeln

Krefeld: VfR Fischeln ist in guter Frühform — 3:0

Krefeld : VfR Fischeln ist in guter Frühform — 3:0

Der Fußball-Oberligist schlägt den Bezirksligisten VfL Tönisberg.

Krefeld. Leger in weißem Polo-Hemd und mit Sonnenbrille kam Fischeln-Trainer Josef Cherfi zum ersten Test der Saison. Viel Grund zur Sorge gibt es für den 50-Jährigen nicht. Gegen einen starken VfL Tönisberg gewann sein Team auf heimischem Platz mit 3:0. Cherfi sagt: „Ich bin mit der Vorbereitung bis jetzt zufrieden. Tönisberg hat uns einiges abverlangt, aber so muss es sein.“

Ohne den erkälteten Alexander Lipinski nahm Fischeln früh im Spiel seine Favoritenrolle an und hatte enorm viel Ballbesitz. Gegen kompakt stehende Tönisberger fehlte aber lange die letzte Durchschlagskraft.

Erst Neuzugang Lucas Reinert, der offensiver im rechten Mittelfeld ran durfte, nutzte in der 38. Minute die erste richtige Lücke in der Gäste-Abwehr zum verdienten 1:0. Cherfi: „Lucas hat das heute sehr gut gemacht. Er ist schnell und lauffreudig. Wir probieren einiges aus, wer dann im Endeffekt wo spielt, wird sich noch herausstellen.“

Auf der Gegenseite stand der vor der Saison neu gekommene Wolfgang Trienekens das erste Mal an der Seitenlinie und ersetzte den privat verhinderten Chef Thomas Kerwer. Spiele wie gegen den Oberligisten sind genau nach seinem Geschmack. „Wir wollen früh sehen, wo wir stehen. Gegen höherklassige Teams wird unsere Defensive gefordert, das brauchen wir.“ Nach Platz vier im letzten Jahr wollen die Tönisberger in der Bezirksliga auch in der kommenden Saison hoch hinaus. Trienekens: „Die Mannschaft ist fast komplett zusammen geblieben. Wir müssen von Woche zu Woche gucken, Ziel ist es, wieder oben mitzuspielen.“

Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden im zweiten Durchgang bei beiden Teams die Beine schwer. Der zur Halbzeit eingewechselte Japaner Ryota Nakaoka brachte zum Ende noch einmal ordentlich Wirbel in die Partie und belohnte sich mit zwei Toren (70./81.).