Fußball: Kevin Breuer — der Fixstern in Fischelns Offensive

Fußball : Kevin Breuer — der Fixstern in Fischelns Offensive

Der Kapitän des VfR hat fast die Hälfte alle Tore des Oberligisten erzielt.

Krefeld. Kevin Breuer ist befindet sich in Topform. Sein spielentscheidendes Tor zum 3:2-Sieg im Derby gegen Meerbusch ist dafür Ausdruck. Der Regisseur des VfR Fischeln liegt vor dem Heimspiel gegen den SC West (19.30 Uhr) mit acht Treffern an der Spitze der Oberliga.

Seine Ballfertigkeit, sein Schuss, als Vorbereiter, aber auch die Raffinesse im Abschluss zeichnen den 25-Jährigen aus. Fast die Hälfte aller Fischelner Treffer (17) hat er in den neun Spielen erzielt. Ein Trumpf im Ärmel von Trainer Josef Cherfi. Doch der Kapitän droht wegen einer Prüfung am Mittwoch auszufallen.

Auffällig ist, dass seine Nebenleute in dieser Saison bisher noch nicht oft in der Torschützenliste gelistet sind. Alexander Lipinski, dem eine Zukunft bei einem höherklassigen Verein zugetraut wird und der in der vergangenen Spielzeit noch der drittbeste Torjäger der Liga (16) nach Philipp Goris und Danny Rankl war, ist kaum mehr als Vollstrecker aufgefallen (1 Tor). Stefan Linser und Christos Pappas folgen Breuer mit Abstand und je zwei Toren. Rechtsaußen Emre Özkaya hielt sich bislang auch eher zurück (1).

Trainer Josef Cherfi erklärt diese Besonderheit im Vergleich zur Vorsaison mit den neuen taktischen Aufgaben für seine Angreifer: „Alle Offensiven arbeiten auch nach hinten mit. Das Gesamtpaket passt.“ Der Trainer gibt zu bedenken: „Lipinski agiert offensiv, arbeitet aber stark nach hinten mit. Darum steht er seltener vor dem Tor. Wer die Tore für uns macht, ist zweitrangig. Die Offensiven setzen die Vorgaben gut um. Wichtig ist, dass das Team taktisch dazulernt. Alle sind defensiv sehr stark.“

In der Tat kassieren die Krefelder weniger Gegentore (12) als in der Vorsaison, als es im Schnitt fast zwei pro Spiel waren. Philip Reichardt wird wegen einer Gelb-Sperre am Mittwoch fehlen. Pappas ist mit einer Schambeinverletzung angeschlagen. Semih Ergin droht ebenfalls wegen einer Prüfung auszufallen. In den Heimspielen tat sich Fischeln bisher schwerer als auswärts. Nur zwei der vier Begegnungen konnten die Fischelner gewinnen. anle

Mehr von Westdeutsche Zeitung