1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport
  4. VfR Fischeln

Fußball-Oberliga: Sven Kegel rettet VfR Fischeln einen Punkt

Fußball-Oberliga: Sven Kegel rettet VfR Fischeln einen Punkt

Der VfR muss mit einem 1:1 in Cronenberg leben.

Fischeln. Es lief bereits die vierte Minute der Nachspielzeit, als Sven Kegel per Gewaltschuss zumindest einen Punkt für den VfR Fischeln beim Cronenberger SV sicherte. Doch so sehr sich die Akteure über das späte 1:1 freuten, so sehr ärgerten sich die Fischelner auch über zwei verpasste Punkte im Duell zweier Abstiegskandidaten. Immerhin wendete der VfR eine unverdiente Niederlage in der Fußball-Oberliga noch ab. „Was der eine Punkt wert ist, werden die kommenden Wochen zeigen“, sagte der Torschütze.

Der Tabellenletzte aus Fischeln war im ersten Durchgang Herr im Haus. Den Gastgebern war die Verunsicherung und Formschwäche anzusehen, doch der VfR konnte seine Überlegenheit nicht in Tore ummüntzen. Fischeln fehlte der letzte Zug zum Tor. Erst nach 60 Minuten wurde Cronenberg stärker und ging durch einen strammen Rechtsschuss von Lee David Korkmaz (68.) aus 25 Metern in Führung.

Auf der Gegenseite verschoss Kevin Breuer einen Handelfmeter, auch Stefan Linser scheiterte an Torhüter Kroon. Als Semih Ergin nach einer Tätlichkeit vom Feld musste (78.) sah vieles nach der 20. Saisonniederlage aus, doch die überlegenen Gäste schlugen spät noch zurück.

Noch neun Gelegenheiten bieten sich der Mannschaft von Trainer Josef Cherfi, dem Abstieg zu entkommen. Bereits am Mittwoch, 19.30 Uhr, geht es weiter. Dann tritt Fischeln zum Nachholspiel in Wülfrath an. anle