Fußball-Landesliga: VfR Fischeln nutzt Klever Niederlage

Fußball-Landesliga: VfR Fischeln nutzt Klever Niederlage

Das Team von Trainer Josef Cherfi gewinnt beim GSV Moers mit 2:1. Auch Straelen patzt.

Moers. Der VfR Fischeln ist der Gewinner des Spieltages in der Fußball-Landesliga. Nicht nur, dass sich die Mannschaft von Trainer Josef Cherfi am Sonntag mit 2:1 beim GSV Moers durchsetzte. Gute Nachrichten gab es auch von anderen Plätzen.

Tabellenführer 1. FC Kleve büßte seinen Vorsprung auf die Krefelder mit einer deutlichen wie überraschenden 0:3-Heimniederlage ein. Die VSF Amern stürmten die Festung Bresserberg.

Auch Verfolger Straelen (1:2 gegen Odenkirchen) musste abreißen lassen. Der VfR, punktgleich mit Kleve, hat nun schon ein Punktepolster von sechs Zählern auf den neuen Dritten 1. FC Mönchengladbach.

Kommenden Sonntag geht es damit im Spitzenspiel zwischen Fischeln und Kleve um die Vormachtstellung in der Gruppe 2 — danach beginnt die dreimonatige Winterpause, die erst am 9. März endet.

Trainer Cherfi zeigte sich mit der Arbeit der neuformierten Viererkette zufrieden. Die jungen Haktan Cakir (22) und Görkem Kilic (19) machten ihren Job als Außenverteidiger ordentlich. Die Gäste aus Fischeln hatten die Moerser über lange Phasen der Partie im Griff, ließen allerdings die eine oder andere Gelegenheit verstreichen. Semih Ergin hatte den VfR nach einem schönen Zusammenspiel mit Kevin Breuer in Führung gebracht (28.).

David Machnik besorgte, wieder im Duett mit Spielmacher Breuer, die Vorentscheidung (73.). Hektisch wurde es in der Schlussphase nach dem Anschlusstor durch Adem Türköz (88.).

Da Innenverteidiger Jan Siebe mit einem Nasenbeinbruch vom Feld musste, spielte Fischeln dezimiert zu Ende. Cherfi hatte schon dreimal gewechselt. Der erst 18-jährige, aber schon Oberliga-erprobte, Siebe dürfte dem VfR laut Cherfi auch im Spitzenspiel fehlen. In der Abwehr gehen dem Coach die Alternativen aus. „Die Jungs haben ihre Aufgabe gut gemacht. Das macht Mut“, sagte der VfR-Trainer.

Mehr von Westdeutsche Zeitung