1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport
  4. VfR Fischeln

Fußball-Oberliga: Cherfis 70. Sieg mit dem VfR Fischeln

Fußball-Oberliga : Cherfis 70. Sieg mit dem VfR Fischeln

Der Fußball-Oberligist bezwingt Hönnepel deutlich mit 3:0.

Fischeln. Der VfR Fischeln eilt in der Fußball-Oberliga von Sieg zu Sieg. Der vierte Erfolg im vierten Saisonspiel. Der 70. Punktspielsieg war es indes für Josef Cherfi als VfR-Trainer. Im Sommer 2011 hatte/ er den Posten an der Kölner Straße übernommen. Mehr als diese Zahl dürfte Cherfi im Augenblick aber die gute Form seiner Mannschaft freuen, die verdient mit 3:0 (1:0) beim SV Hönnepel-Niedermörmter gewann und weiter die Tabelle anführt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen in Kalkar hatten es beide Teams nicht einfach. Die Gäste machten das Beste aus den Bedingungen, dosierten zwischenzeitlich das Tempo, ohne aber den Gastgeber einzuladen. An der Düffelsmühle erwischte der Spitzenreiter einen guten Start. Alexander Lipinski bediente Kapitän Kevin Breuer nach fünf Minuten. Der nahm den Ball im Laufen mit und vollendete zur 1:0-Führung.

Fischeln hatte in der Folge noch die eine oder andere Möglichkeit. Einen Treffer gab es aber erst wieder nach der Pause. Wieder war es der junge Lipinski, der diesmal dem etatmäßigen Torjäger Emre Özkaya Schützenhilfe leistete. Es war bereits der dritte Treffer für Özkaya. In der internen Torschützenliste liegt er gleichauf mit Breuer und Christos Pappas. Lipinski legte seinen bisherigen vier Toren gestern keines nach.

Die Hausherren versuchten nun ihrerseits etwas Zählbares zu erreichen. Bei einem Fernschuss zeigte Tormann Halil Özcelik seine Sprungkünste, als er den Ball aus dem Winkel fischte. Den Schlusspunkt setzten die Gäste kurz vor dem Abpfiff. Der eingewechselte Angelo Recker bediente Breuer — 3:0.

In der Verteidigung stand der VfR diesmal auch bei Standards sicher. Damian Raczka und Kevin Enke behielten die Lufthoheit. „Wir haben zu Null gespielt und die Chancen gut herausgespielt“, sagte ein zufriedener Trainer Cherfi. anle