Oberliga Niederrhein: TSV Meerbusch - VfR Fischeln 2:3: Breuer entscheidet das Derby

Oberliga Niederrhein: TSV Meerbusch - VfR Fischeln 2:3 : Breuer entscheidet das Derby

Fischelns Kapitän erzielt das Siegtor zum 3:2, als das Spiel beim TSV Meerbusch zu kippen drohte.

Krefeld. Dank Spielführer Kevin Breuer ist der VfR Fischeln der Führungsgruppe in der Oberliga auf den Fersen. Der 25-Jährige erzielte mit seinem zweiten Treffer beim 3:2-Erfolg in der hitzigen Schlussphase das Siegtor im Derby gegen den TSV Meerbusch, der gegen die Krefelder seit Jahren sieglos bleibt.

Fischeln bestimmte am Windmühlenweg die erste Hälfte. Nach einem Handspiel Quinton Washingtons verschoss Christos Pappas den Elfmeter (30.). David Platen parierte den schwachen Schuss. Meerbusch agierte defensiv besser als noch in der Vorwoche in Hilden. Die Gäste hatten aber mehr vom Spiel. Meerbuschs Brian Günther kam dann nach einer scharfen Hereingabe einen Schritt zu spät. Glück für die Krefelder, die aber einen Kevin Breuer in ihren Reihen haben, der mit einem Schuss die Führung erzielte (43.). Meerbuschs Mittelfeldspieler Stephan Wanneck musste nach einer Verletzung am Wadenbein vom Feld.

Nach der Pause erhöhte Stefan Linser auf 2:0, doch der Tabellenvorletzte wehrte. Kevin Dauser markierte das 1:2, später traf Günther nach einer Hereingabe nur Aluminium. Das Spiel wurde hektischer, emotionaler. Die Meerbuscher Trainer und Ersatzspieler hielt es nicht mehr auf ihren Bänken. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Fischelns Philip Reichardt wankte die Führung, nach dem Ausgleich durch Benjamin Dohmen war sie Geschichte (76.). Doch Fischeln kann sich in dieser Saison auf Kapitän Breuer verlassen. Die erneute Führung erzielte der 25-Jährige, als das Spiel komplett zu kippen drohte (84.). VfR-Boss Thomas Schlösser sagte: „Der Sieg ist etwas glücklich, aber nicht unverdient.“