1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport
  4. VfR Fischeln

Oberliga Niederrhein: 2:3-Niederlage: Hilden kauft Fischeln Schneid ab

Oberliga Niederrhein : 2:3-Niederlage: Hilden kauft Fischeln Schneid ab

Der Fußball-Oberligist kassiert eine bittere 2:3-Niederlage.

Hilden. Das war zu wenig, was Fußball-Oberligist VfR Fischeln Mittwochbend beim VfB Hilden zeigte. Logische Konsequenz: eine 2:3 (1:2)-Niederlage der Mannschaft von Trainer Josef Cherfi. Vorsitzender Thomas Schlösser sagt: „Die Hildener haben aufopferungsvoll gekämpft und uns den Schneid abgekauft. Zudem war das die schlechteste Schiedsrichterleistung, die ich je gesehen habe.“

Nicht am Unparteiischen, sondern an den Fischelnern selbst lag es, dass sie bereits nach wenigen Sekunden mit 0:1 zurücklagen. Die Gäste verschliefen den Start, so dass die Platzherren gleich zwei Chancen hatten, von denen sie eine zur frühen Führung durch Manuel Schulz nutzten.

Zwar schafften die Fischelner durch Stefan Linser schnell den Ausgleich, doch es dauerte wieder nur einige Minuten, bis das Cherfi-Team abermals durch ein Tor von Schulz in Rückstand geriet. Zudem ließ der Schiedsrichter ein Handspiel eines Hildeners im eigenen Strafraum ungeahndet.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Unheil seinen Lauf. Christos Pappas vertändelte den Ball, was die Platzherren zur 3:1-Führung nutzten. Pappas machte seinen Fehler wieder gut und brachte die Gäste auf 2:3 heran, die so noch einmal zumindest auf eine Punkteteilung hofften. Doch mehr als eine Chance für Kevin Breuer, der am Torwart scheiterte, sprang für die Fischelner nicht mehr heraus. GN