1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport
  4. VfR Fischeln

Oberliga: 0:0 — Fischeln hält gegen Turu dicht

Oberliga : 0:0 — Fischeln hält gegen Turu dicht

Stefan Linser feiert sein Startelf-Comeback beim Fußball-Oberligisten. Kevin Enke und Philip Reichardt drohen jedoch auszufallen.

Krefeld. Es war ein ungewohntes Gefühl für Stefan Linser. Der 31-Jährige hatte mehrere Monate aus Verletzungsgründen nicht mehr für Oberligist VfR Fischeln Fußball spielen können, seine Rückkehr im Oktober sogar noch einmal aufschieben müssen. Am Sonntag aber stand Linser wieder in der Startelf auf der Außenbahn für Simon Kuschel — und half der Fischelner Mannschaft zu einem ordentlichen 0:0-Unentschieden im Heimspiel gegen den Tabellenvierten Turu Düsseldorf.

Mit dem Punktgewinn und wie er zustande kam war VfR-Trainer Josef Cherfi zufrieden: „Die Null steht in der Defensive. Das war das Wichtigste. Wir haben die ersten Ansätze davon gesehen, wo wir hinwollen.“ Die Null stand am Sonntag ausnahmsweise auch in der Offensive. Das Angriffsspiel gehört eigentlich zu den Vorzügen der Fischelner.

Sonntag aber entwickelten die Krefelder nicht die letzte Torgefahr. Cherfi hatte den jungen Japaner Kei Hirose in die Spitze beordert. Er variierte mit Alexander Lipinski, Emre Özkaya und Kevin Breuer. Eine sehr gute Einschusschance ergab sich aber nicht.

Im defensiven Mittelfeld stellte Cherfi seinen zweiten Japaner Ryota Nakaoka an die Seite des noch nicht ganz fitten Christos Pappas. Der Mann aus Fernost stopfte die eine oder andere Lücke, die Kommunikation mit seinen Mitspielern klappe nun auch schon besser, so Cherfi.

Die Abwehrreihen dominierten das Geschehen. Die Turu hatte im ersten Durchgang ihre Möglichkeit, der VfR nach der Pause.

Schlechte Nachrichten gab es jedoch aus der medizinischen Abteilung. Der kopfballstarke Kevin Enke zog sich eine Platzwunde zu und wird wohl zwei Wochen pausieren müssen. Philip Reichardt knickte mit dem Fuß um und dürfte auch einige Tage ausfallen.