1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

VFR Fischeln ist bereit für die Rückkehr in den Spielbetrieb

Fußball : Kockel-Team ist bereit für die Rückkehr

Der Fußballverein sucht zur neuen Spielzeit noch einen Torhüter und vier Feldspieler – Wille und Motivation müssen stimmen.

Nach sieben Monaten Pause jagen die Fußballer des VfR Fischeln im Willi-Schlösser-Sportpark wieder dem runden Leder nach. Die A-Junioren des VfR legten dabei einen Frühstart hin. Bereits am vergangenen Samstag ordnete Trainer Ronny Kockel eine gemeinsame Laufeinheit an, seit dem Wochenstart ist die U19 wieder in ihrem klassischen Trainingsrhythmus.

„Wir ziehen das Training jetzt bis zum Saisonstart durch. Nach sieben Monaten Pause braucht keiner eine Sommerpause“, so Kockel, der seinen Kader für die kommende Saison in der Niederrheinliga schon fast zusammen hat. Kockel: „Wir haben noch fünf Plätze in unserem Kader frei. Wir suchen noch einen Torwart und vier Feldspieler. Dabei ist die Position der Feldspieler zweitrangig. Viel wichtiger ist ihre Motivation und ihr Wille.“ Interessierte Spieler können jederzeit bei Kockel ein Probetraining vereinbaren.

Die Corona-Pause haben die Verantwortlichen der U19 genutzt, um den eigenen Spielern und potenziellen Neuzugängen noch mehr Benefits bieten zu können. Mit André Wackers wurde ein langjähriger Fischelner als zusätzlicher Co-Trainer eingesetzt, um in der Trainingsarbeit noch detaillierter arbeiten zu können. Zudem wurde die Mannschaftskabine umgestaltet. Corona-konform, in zweier Gruppen, halfen die Spieler bei der Renovierung. Das Ergebnis ist eine Multifunktionskabine die unter anderem mit einem Beamer ausgestattet ist. Jugendleiter Rüdiger Stratmann sagt:  „Insgesamt haben wir zwei neue Multifunktionskabinen. Dies verdanken wir in erster Linie einigen Sponsoren und ganz besonders unserem Platzwart Ralf Gutrath, der sich mit viel Leidenschaft in das Projekt eingebracht hat“, berichtet Jugendleiter Rüdiger Stratmann. Die zweite neue Kabine wird unter anderem von der neuen U23 genutzt.

In der Vorbereitung geht es
fürs Team nach Österreich

Als Highlight während der Saisonvorbereitung organisierte Kockel dank Sponsoren und guten, alten Kontakten aus seiner aktiven Laufbahn erneut ein Trainingslager in Österreich. Vom 25. Juli bis zum 1. August reist der VfR-Tross ins Sporthotel Royal X nach Österreich an den Seeboden, um sich optimal auf die neue Spielzeit vorzubereiten. Die Gegebenheiten im Nachbarland werden professionellen Standards gerecht. Zusätzlich konnten zwei hochkarätige Freundschaftsspiele abgeschlossen werden. Am 30. Juli testet die VfR U19 gegen den Wolfsberger AC und am 1. August gastiert sie beim österreichischen Serienmeister Red Bull Salzburg in dessen Akademie. Kockel: „Wir sehen ein solches Trainingslager keineswegs als eine Selbstverständlichkeit an, denn wir wissen auch, dass es  als kleiner Verein ein enormer Kraftakt ist, ein solches Trainingslager auf die Beine zu stellen. Dies wäre ohne Gönner und Unterstützer nicht möglich.“ Für potenzielle Neuzugänge hat Kockel extra Plätze für das Trainingslager reserviert.