1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

VfR Fischeln holt Rückstand bei Oberligist Kleve auf

Fußball : Fischeln holt Rückstand bei Oberligist Kleve auf

Der VfR Fischeln hat am Samstag beim Oberligisten 1. FC Kleve einen 0:2-Rückstand aufgeholt.

Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius und dazu ein Rasenplatz in der prallen Sonne. Das Testspiel des VfR Fischeln wurde am Samstagnachmittag schnell zu einer echten Hitzeschlacht. Umso bemerkenswerter ist daher die Leistung der Mannschaft von Trainer Karl-Heinz Himmelmann. Beim Oberligisten 1. FC Kleve kämpften sich die Fischelner nach einem frühen 0:2-Rückstand zurück, zeigten Moral und trotzten dem Favoriten noch ein 2:2-Unentschieden ab. Sebastian Santana (14.) und Mike Terfloth (17.) brachten die Gastgeber früh in Führung, Fischelns Neuzugang Stjepan Tomas erzielte aber schon in der 22. Minute den Anschlusstreffer. Bis auf die ein oder andere benötigte Trinkpause passierte im Anschluss nicht mehr viel. In der 82. Minute konnte Daniel Jovelino Nkongo aber noch den verdienten Ausgleich für die Fischelner erzielen. Schon unter der Woche folgen die nächsten Testspiele. Am Mittwoch (20 Uhr) erwartet das Himmelmann-Team den FSV Duisburg, Donnerstag (19.30 Uhr) geht es zum TSV Bockum.

Während die Fischelner schon Samstags spielten, absolvierten die hiesigen Bezirksligisten ihre Testspiele vor allem am Sonntag. Schon am Vormittag traf der SC Schiefbahn auf den FC Büderich – spielte ebenfalls 2:2. Dabei fielen die Tore erst nach dem Seitenwechsel, Schiefbahn egalisierte zweimal einen Rückstand. Für das Team von Trainer Daniel Klinger trafen Liam Nicholls (59.) und Jens Seyferth (65.). Derweil konnte der SV Vorst den nächsten Sieg in seiner Vorbereitung einfahren. Das Team von Neu-Trainer Johannes Dahms wurde in der Sommerpause personell neu aufgestellt, absolviert daher nun ein Testspiel nach dem anderen. Das Duell mit dem SV St. Tönis war bereits das neunte – Vorst siegte auf der heimischen Anlage mit 2:1. Beide Tore erzielte Mert Nuri Özcan (55./77.) Für den A-Ligisten aus St. Tönis traf Dominik Lehnen (83.).