1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

VfR Fischeln gelingt Befreiungsschlag

Fußball : Hoppes Dreierpack

Fischelner erzielt drei Treffer zum 4:1-Sieg.

Niemand jubelte am Sonntag schöner beim VfR Fischeln als der wuchtige Stürmer Niclas Hoppe. Drei Treffer steuerte der Angreifer zum 4:1-Heimsieg gegen den FC Remscheid bei, dreimal führte der 25-Jährige verschiedene Jubelszenen auf. Die Fischelner haben Grund zur Freude. Zwar weilte Cheftrainer Josef Cherfi, der nach dem Debakel jüngst in Holzheim mit seinem Rücktritt kokettiert hatte, am Sonntag auf einer Geschäftsreise in Spanien. Die frohe Kunde aber dürfte ihn bestätigt haben. Die Mannschaft brauchte den Führungstreffer nach der Pause, um in Gang zu kommen, ließ sich vom Ausgleich drei Minuten später nicht beirren, sondern stürmte nach vorne. Takuma Misumi legte nach, dann machte Hoppe alles perfekt. „Es war zuletzt nicht alles Friede und Freude“, sagte Hoppe, „aber heute haben wir den nötigen Willen, den Einsatz gehabt. Wir haben hart trainiert. Jeder hat gemerkt, dass die Landesliga kein Zuckerschlecken ist.“ Co-Trainer Fabian Wiegers bilanzierte: „Das war ein Wendepunkt. Das 1:0 war eine Befreiung. Jetzt müssen wir die Leistung nächste Woche bestätigen.“ David Machnik kehrte ins Mittelfeld zurück, nahm Einfluss, Philip Reichardt führte die Viererkette. Defensiv blieb der VfR lückenhaft, doch Torwart Hendrik Sauter entschärfte die eine oder andere brenzlige Situation. anle