1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

VfB verlässt Abstiegsränge, Hüls verliert

VfB verlässt Abstiegsränge, Hüls verliert

Uerdingen arbeitet sich in der Bezirksliga Richtung Mittelfeld vor. HSV muss doch noch zittern.

Stefan Rex genießt die Ostertage. Der Trainer des VfB Uerdingen freute sich sehr über den 2:0-Sieg seiner Mannschaft gegen den 1. FC Kleve II im Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5.

Rex sagt: „Jetzt haben wir die Abstiegsränge verlassen und den Anschluss an das Mittelfeld geschafft. Die Mannschaft arbeitet sich Stück für Stück nach vorne.“ Boris Vertkin schoss kurz vor der Pause das 1:0, und Alexander Haybach machte kurz nach dem Wiederanpfiff mit einem Lupfer zum 2:0 den Deckel drauf. Rex: „Jetzt wollen wir natürlich nachlegen und hoffen, dass wir am Ostermontag das weitere Nachholspiel gegen Broeckhuysen gewinnen.“

Nicht so gut läuft es derzeit beim Aufsteiger Hülser SV. Das 0:2 gegen den Tabellennachbarn SV Budberg hatten die Hülser nicht auf der Rechnung. Die Hülser agierten in der Partie zwar weitestgehend überlegen, doch die Tore schossen die Gäste. Zwei Konter in der Schlussphase besiegelten das Schicksal des HSV, der somit im Mittelfeld der Tabelle verharrt. Am Ostermontag haben die Hülser spielfrei.

Torlos trennte sich der VfL Tönisberg vom Tabellenvierten SGE Bedburg-Hau. Zwar gab es erneut keinen Sieg für die Berger, doch wurde wenigstens die Serie der Niederlagen beendet. Vielleicht gibt es am Ostermontag im Nachholspiel gegen den SV Walbeck endlich mal wieder drei Punkte für die Tönisberger. RZ