VfB Uerdingen gewinnt Derby gegen Bockum

VfB Uerdingen gewinnt Derby gegen Bockum

TuS Bösinghoven II holt Punkt in Büderich. Hülser SV verliert in Dilkrath klar.

Krefeld. Durch ein 2:2-Unentschieden gegen den Verfolger FC Büderich hat der Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga, TuS Bösinghoven II, den Angriff eines Konkurrenten abwehren können. Dennoch schmolz der Vorsprung der Bösinghovener zusammen, da sich Teutonia St. Tönis durch den knappen 2.1-Sieg gegen den TSF Bracht bis auf einen Zähler heranschob. Von den Krefelder Teams waren der VfB Uerdingen mit 3:1 gegen den TSV Bockum erfolgreich. Der VfR Fischeln II heimste durch ein 6:3 gegen RW Lintorf wichtige Punkte für den Klassenerhalt ein.

Büderich - Bösinghoven II 2:2 Lange Zeit sah es nach einem Sieg des Gastgebers aus, denn Denis Hauswald und Oliver Thederahn sorgten mit ihren zwei Toren für einen beruhigenden Halbzeitvorsprung für Büderich. Nach der Pause übernahm aber der Spitzenreiter die Regie. Die TuS-Reserve kam durch eine starke Schlussphase durch die Treffer von Benjamin Purisevic, Niklas von der Warth zum verdienten Punktgewinn.

VfB Uerdingen - Bockum 3:1 Mehr als eine Hälfte lang war die Begegnung ausgeglichen. Die Gäste verkauften sich am Uerdinger Rundweg sehr gut und hatten auch einige Torchancen. Nach dem Seitenwechsel drehte der VfB aber auf und legte innerhalb von 15 Minuten durch Mahmut Dost, Andre Seidel und Boris Vertkin ein 3:0 vor. Christian Breuer verkürzte zwar noch auf 1:3, doch dabei blieb es dann.

OSV Meerbusch - Linner SV 1:1 Gegen die „großen“ Gegner spielt der Linner SV stark, doch gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion bleibt das Team schwach. So war es auch in Osterath, wo Linn auf ein kampfstarkes Team traf. Stefano Borges schoss zwar die Führung heraus, doch Jan Klös markierte den verdienten Ausgleich. „Nun sind wir aus dem Rennen heraus. Der Vorsprung zur Spitze beträgt nun schon acht Punkte, das ist kaum noch aufzuholen“, sagte Linns Trainer Mike Klein.

Fort. Dilkrath - Hülser SV 3:0 Durch einen Doppelschlag von Thomas Külkens, der innerhalb von zwei Minuten zwei Treffer markierte, kamen die Hülser auf die Verliererstraße. Zwar gab das Team von Trainer Stephan Pötters nie auf, doch Dilkrath erhöhte später durch Boubacar Coulibaly noch auf 3:0.

VfR Fischeln II - RW Lintorf 6:3 Dieses Duell war nichts für schwache Nerven. Bis zur 86. Minute war das Spiel völlig ausgeglichen und es stand 3:3. In den letzten Minuten ging es dann aber rund. Jannik Boortz schoss in der 90. Minute das vielumjubelte Siegtor zum 4:3. Die Gäste waren nun völlig konsterniert und ließen danach noch weitere zwei Treffer in der sechs Minuten umfassenden Nachspielzeit zu.

Mehr von Westdeutsche Zeitung