Uerdingens Basketballer gewinnen Heimspiel

Basketball : Basketballer mit starkem Schlussspurt

Uerdinger gewinnen Heimspiel mit 89:84 gegen Aufsteiger.

Die Basketballer des SC Bayer 05 Uerdingen standen gegen den Aufsteiger TG 81 Düsseldorf unter Druck, mussten siegen und taten das auch mit 89:84 (40:42). Das 28:17 im letzten Viertel bedeutete die Wende im Heimspiel.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt traten nur mit sieben Spielern an. Und genau dies war die Basis für den folgenden Spielverlauf. Düsseldorf hatte nichts zu verlieren, Uerdingen agierte verkrampft und mit hoher Fehlerquote. Die Folgen der schwächelnden Uerdinger Defensive zeigten sich in den Vierteln zwei und drei – Düsseldorf produzierte konstante Werte (21/24 Punkte), Uerdingen leistete sich ein schwaches zweites Viertel. Mit 40:43 ging es in die Halbzeit, mit 61:67 in den Schlussabschnitt. Erst jetzt schaltete Bayer in den Verteidigungsmodus: Uerdingen agierte mental stark und gewann die Nervenschlacht

Bayer-Coach John F. Bruhnke sagte: „Wir hatten eine sehr schlechte Trainingswoche. Zusätzlich haben wir die sieben Gästespieler lange unterschätzt. Erst im letzten Viertel haben wir defensive Präsenz gezeigt. Dies hat uns zum knappen Sieg geführt. Ohne diese Schlussphase hätten wir uns nicht über eine Niederlage wundern dürfen.“

SC Bayer Jörg Rottgardt-von der Heiden (20 Punkte), Sadiq Ajagbe (18), Gjavit Ebiballari (17), Benjamin Luzolo (13), Philemon Gyamaa (8), Baris Yilmaz (7), Timo Hülsmann (4), Ege Ildan (2), Anderson Hilario Carela, Jan Thiemann, Tyrone Keita, Hakim Badaru.