Überraschungen in der Fußball-Kreisliga A

Fußball : Erfolgsserie des VfB Uerdingen reißt im Stadtderby gegen Hellas

Der A-Kreisligist kassiert nach sechs Spielen ohne Niederlage eine bittere 2:3-Pleite. Hüls mit Remis.

Der neunte Spieltag brachte in der Kreisliga A überraschende Ergebnisse. Die führenden Teams SC Waldniel und VfB Uerdingen kassierten unplanmäßige Niederlagen. Waldniel verlor 0:1 gegen den Neuling Teutonia St. Tönis II. Der VfB unterlag gegen den FC Hellas mit 2:3. Der SC Schiefbahn rückte durch den 5:2-Erfolg gegen TIV Nettetal in die Spitzengruppe. Ein achtbares 1:1 gelang dem Hülser SV beim SSV Strümp.

Seit sechs Spielen waren die Uerdinger ungeschlagen. Zunächst sah es so aus, als wenn der VfB seine tolle Serie behalten würde. Durch die Treffer von Pascal Lucas und das Gegentor von Leonardo Haremi führte der VfB mit 2:1. In der Folgezeit versäumte es der VfB nachzulegen und vergab einige Hochkaräter. Hellas wurde stärker und kam durch Pittorio Manzo zum Ausgleich. Nur wenig später schoss Victor Hounyovi-Huschka den Siegtreffer. Irfan Yildiz verschoss in der Schlussphase für den VfB einen Foulelfmeter.

Nach langer Durststrecke durfte die Reserve des VfR Fischeln wieder jubeln. 5:2 lautete das Ergebnis gegen den TSV Kaldenkirchen. „Ich möchte meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen. Das war insgesamt eine starke Leistung. Wir haben ein wenig das System umgestellt, und schon läuft es besser“, sagte der Trainer der Fischelner, Sebastian Suski. Die erste Hälfte war noch sehr ausgeglichen. Erst führte Kaldenkirchen. Dann drehten die Fischelner mit zwei Treffern den Spieß um. Der erneute Ausgleich spornte den VfR nur an. Mit dem 3:2 durch Matthias Dennisen kam Fischeln in die Erfolgsspur. Daran änderte auch die Rote Karte gegen Torhüter Felix Gerdts nichts. Marvin Trentzsch und Michael Enger schraubten mit ihren Treffern das Ergebnis auf 5:2 hoch.

TSV Bockum schlägt
VSF Amern 5:1

Der TSV Bockum hat seine Normalform gefunden. Der klare 5:1-Sieg bei der Reserve des VSF Amern war ein toll herausgespielter Erfolg. Für den Bockumer Trainer Andre Rogge (Urlaub) waren der Trainer der B-Jugend, Andreas Vercoulen, und der Sportliche Leiter Andre Verholt die Taktgeber an der Seitenlinie. „Das war das beste Spiel unserer Mannschaft in dieser Saison. Das Team spielte wie aus einem Guss“, strahlte Verholt.

Die Torjäger standen beim Spiel des SSV Strümp gegen den Hülser SV im Rampenlicht. Dominik Bloemer schoss kurz vor dem Pausenpfiff das 1:0. Matthias Dohmen sorgte Mitte der zweiten Hälfte für den Ausgleich. Dabei blieb es bis zum Schluss.

Mehr von Westdeutsche Zeitung