Wasserball U18 der SV Krefeld landet auf Rang vier

Potsdam · Wasserball-Finalrunde um die deutsche Meisterschaft im brandenburgischen Potsdam

 Die U18 der SVK wurde Vierter bei der Wasserball-Endrunde.

Die U18 der SVK wurde Vierter bei der Wasserball-Endrunde.

Foto: SVK U18

Nach Gold im Jahr 2022 und Silber im Jahr 2023 wurde der Platz auf dem Siegerpodest in diesem Jahr von den Wasserballern der SVK nur knapp verpasst. Im Spiel um Platz drei bei der deutschen Finalrunde in Potsdam musste sich die Mannschaft dem SV Cannstatt mit 9:11 geschlagen geben. Zu Beginn der Endrunde stand zuerst die Begegnung gegen den Ausrichter und Meisterschafts-Favoriten OSC Potsdam auf dem Spielplan. Hier musste die U18 mit nur neun Spielern antreten. Gleich drei U16-Spieler befanden sich zeitgleich auf einem Lehrgang des DSV. In dem Spiel ging es Trainer Markus Zilken vorrangig darum, die verbliebenen Spieler möglichst kräfteschonend einzusetzen und damit häufig zu wechseln. Trotzdem gelangen seinen Jungs einige sehenswerte Treffer und Spielzüge, und die Partie endete 20:11 für Potsdam.