TV Vorst feiert ersten Saisonsieg

TV Vorst feiert ersten Saisonsieg

Tönisvorst. Handball-Oberligist TV Vorst kann doch noch gewinnen. Nach zwölf Niederlagen in Folge feierte das Schlusslicht im Kellerduell beim Vorletzten TV Haan nach einer starken Vorstellung in der zweiten Hälfte mit 29:27 (12:16) den ersten Saisonsieg und schöpft wieder Hoffnung im Abstiegskampf.

Der Rückstand auf die HG Remscheid auf dem ersten Nichtabstiegsplatz beträgt fünf Zähler.

Überragender Spieler bei den Vorstern war der ehemalige Uerdinger Drittligaakteur Pascal Mertens mit zehn Toren. Der 26-Jährige scheint erst jetzt seine langwierige Schulterverletzung endgültig auskuriert zu haben und narrte die Unitas-Abwehr im Verbund mit Linksaußen Andreas Bröxkes (7) ein ums andere Mal. „Nach dem 5:12-Rückstand in der ersten Hälfte hatte ich meine Zweifel. Der Sieg war ein gutes Zeichen für die Konkurrenz“, freute sich Trainer Dirk Heghmanns. Sicherer Rückhalt im Vorster Tor war Kai Hebben. Bereits am 8. Januar (20 Uhr) steht für Vorst in der Kreispokal-Hauptrunde die brisante Begegnung beim Nachbarn Kaldenkirchen an. ps