TV Oppum kann sich auf die Abwehr verlassen

TV Oppum kann sich auf die Abwehr verlassen

Oberligist mit bestem Wert in der Liga — 33:26 gegen Haan.

<

p class="text">

Der TV Oppum stellt die beste Abwehr der Handball-Oberliga. Dies bekam Unitas Haan bei der 26:33 (12:16)-Niederlage gegen den Traditionsklub zu spüren. Die offensive 3-2-1-Variante von Trainer Ljubomir Cutura schmeckt längst nicht jedem Gegner. Oppum schiebt sich nach dem 13. Saisonsieg am Konkurrenten vorbei auf den vierten Tabellenplatz, ist damit Spitzenreiter eines breiten Mittelfeldes. Mit 589 Gegentoren aus 24 Spielen erreichen die Oppumer den Bestwert der Liga, vor der Mönchengladbacher Borussia mit 596 Treffern. Beide Teams treffen am nächsten Spieltag aufeinander. In Haan war das Spiel früh entschieden. Linksaußen Can Kilic markierte acht Minuten nach dem Seitenwechsel die 22:14-Führung. Kreisläufer Sebastian Bartmann mit neun und der wieder genesene Goalgetter Fabian Bednarzik mit sieben Toren legten den Grundstein zum Sieg. ps

Mehr von Westdeutsche Zeitung