1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Tischtennis: Turnerschaft verliert Derby gegen Anrath 5:8

Tischtennis : Turnerschaft verliert Derby gegen Anrath 5:8

Krefelder Tischtennis-Damen gingen ersatzgeschwächt in Verbandsliga-Partie.

In der Tischtennis-Verbandsliga haben die Damen von Turnerschaft Krefeld 5:8 gegen den Anrather TK RW III verloren. Die Krefelderinnen gingen ersatzgeschwächt in das Heimspiel, Nachwuchsspielerin Michelle Tiebe musste aushelfen. Gegen die Nachbarn aus Anrath, die in der Tabelle nun vor den Krefelderinnen stehen, fand das Team schwer ins Spiel. Erst im zweiten Durchgang wurde es besser – da stand es aber bereits 2:5.

Spielerin Sylvia Langheim sagt: „Da Gaby Oprschal und ich heute im ersten Spiel nicht gepunktet haben, gingen die zwei wichtigen Punkte heute leider nach Anrath. Dank Michelle konnten wir aber zumindest zu viert antreten.“ Die Ersatzsorgen reißen nicht ab, mit drei Spielerinnen in Schichtarbeit wird es auch die nächsten Partien schwierig. Langheim: „Eventuell können wir im nächsten Jahr keine Mannschaft mehr melden, obwohl wir weiter wollen. Für die nächste Saison suchen wir Verstärkung. Wer Interesse hat, kann sich jederzeit bei mir melden.“

Uerdinger Herren schlagen
Hamm deutlich

Der Herren-Oberligist SC Bayer 05 Uerdingen hat gegen den TTC GW Bad Hamm II gewonnen. Auswärts ließen die Krefelder dem Tabellenschlusslicht keine Chance ins Spiel zu kommen. Lediglich das zweite Doppel konnten die Gastgeber für sich entscheiden.

Spieler Matthias Uran sagt: „Auswärtssieg. Ich glaube, der erste der Saison. Aber in der Aufstellung auch wirklich ein Pflichtsieg.“ Mit zwei weiteren Punkten bleiben die Uerdinger zwar im Tabellenmittelfeld, müssen aber weiter punkten. Uran: „Vom Spiel heute kann man keine weiteren Dinge ableiten. Aber jetzt sind sowieso erst mal zwei Wochen Pause.“ Die sind beim Mannschaftskapitän bereits fest verplant – Uran arbeitet in den letzten Zügen an seiner Dissertation in Mathematik.

Anrather Herren spielen Unentschieden gegen Rheinberg

„Wir hätten heute zwei Punkte holen müssen.“ Tobias Lempfert, Kapitän der Verbandsliga-Mannschaft des Anrather TK RW ist nach dem Spiel gegen TuS 08 Rheinberg sichtlich angefressen. Mit einem 8:8 im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten haben die Anrather einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf liegen lassen. Bei der ausgeglichenen Partie gingen die Gastgeber im zweiten Durchgang mit 6:4 in Führung, Rheinberg holte aber wieder auf, hatte beim Zwischenstand 7:8 sogar den Sieg auf dem Schläger. Doch Remco van Steenwijk und Marcus Coenen behielten im Abschlussdoppel die Nerven und retteten einen Punkt.