Handball Turnerschaft beendet Negativserie

Die Frauen der Turnerschaft St. Tönis beenden mit einem 30:19 (15:11)-Erfolg über Schlusslicht Polizei SV Köln nach sechs sieglosen Spielen die Negativserie in der Handball-Regionalliga. Mit dem neunten Saisonsieg schüttelt die Turnerschaft die im Tabellenmittelfeld folgende Konkurrenz weiter ab, hat jetzt 21:21 Zähler auf dem Konto.

Im Saisonendspurt kann das Team von Trainer David von Essen nun noch mit dem besser platzierten TSV Bonn und dem HC Weiden um den fünften Tabellenplatz konkurrieren. Beim Saisonfinale sind beide Teams an den beiden letzten Spieltagen die Gegner. Gegen Köln mussten sich die Gastgeberinnen nach einem 0:3-Rückstand zum Auftakt bis zum 9:9 in Geduld üben. Jetzt stand die Abwehr deutlich sicherer. Beste Torschützin war Kyara Balve mit sieben Toren.

Königshof unterliegt
Königsdorf 20:22

Das Mammutprogramm mit sechs Spielen in 20 Tagen konnte Liga-Konkurrent Adler Königshof nicht mit einem weiteren Erfolg krönen. Nach 8:2 Punkten aus fünf Begegnungen unterlag das Team von Trainer Joshua Wiesehahn nun dem Tabellennachbarn TuS Königsdorf mit 20:22-Toren, konnte sich  nicht für die bittere 13:23-Hinspielniederlage revanchieren. Trotz eines strammen Restprogramms ist der Klassenerhalt in Sichtweite, denn der Vorletzte Unitas Haan liegt sechs Punkte zurück. In der Oberliga behauptet die VT Kempen im Kreisderby mit einem 26:21 (10:12)-Erfolg über den TV Lobberich die Tabellenspitze, allerdings punktgleich mit dem TV Biefang, der wiederum ein Spiel mehr ausgetragen hat. Nach einem guten Start und einer 8:4-Führung glitt der VTK  zunächst vor wie nach dem Seitenwechsel das Spiel aus der Hand. Erst mit dem 14:14-Ausgleich durch Melina Witzke gewann der Tabellenführer die Oberhand, führte zehn Minuten vor dem Schlusspfiff mit 22:17-Toren.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort