1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Triathletinnen wollen dritten Platz verteidigen

Triathletinnen wollen dritten Platz verteidigen

Am Sonntag geht es auch für den SC Bayer rund um den Medienhafen um Punkte.

Krefeld. Olympiasieger Jan Frodeno ist das Zugpferd beim Düsseldorfer T 3-Triathlon, der am Sonntag rund um den Medienhafen unweit des Landtages ausgetragen wird. Mitten im Getümmel sind auch Starter des Krefelder Kanu Klubs (KKK) und des SC Bayer Uerdingen, die quasi vor der Haustür um Bundesligapunkte und Meisterschaftsehren in den Altersklassen kämpfen. Als Tabellendritter geht das Damen-Quartett des KKK in die dritte von vier Bundesligarunden um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

Teamchef Guido Pesch setzt dabei erneut auf die russische Topathletin und Olympiateilnehmerin von London, Irina Abysova. Die Moskauerin gewann erst im Mai mit der deutschen Duathlon-Meisterin Annika Vössing sowie Rachel Klamer (Niederlande) die erste Bundesligarunde. Für Klamer rückt nun allerdings die routinierte 32-jährige Asa Annerstedt (Schweden) ins Team.

Die erst 22-jährige Sophie Margue vervollständigt die Mannschaft. „Unser Ziel ist und bleibt der dritte Platz“, will KKK-Chef Frank Brünsing die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Denn die Krefelderinnen gehören neben Tabellenführer Buschhütten und Witten eindeutig zu den Favoriten. Die 33-jährige, vierfache russische Meisterin Irina Abysova gehört zudem zum Favoritenfeld auf den Einzelsieg, den die Britin und Vorjahressiegerin Jodie Stimpson verteidigen will.

Nach einem harten 750 Meter langen Schwimmen im Hafenbecken folgt ein Radrennen quer durch Düsseldorf, bei dem die Knie- wie Oberkasselerbrücke passiert werden. Abschließend laufen die Frauen (Start: 13.30 Uhr) und Männer (Start: 12.30 Uhr) dann auf einem 2,5 Kilometer langen Rundkurs gleich zwei Mal durch enge Gassen rund um den Medienhafen. Goldmedaillengewinner Jan Frodeno vervollständigt das POS-Team aus dem Saarland, derzeit auf dem achten Tabellenplatz, gleich fünf Ränge vor dem SC Bayer.

Das von Matthias Epping angeführte Team vom Löschenhofweg wird vervollständigt durch den Leipziger Bastian Dobrowald, die beiden Niederländer Diederik Scheltinga und Olaria Terrence sowie Lukas Schott. Erklärtes Ziel der Uerdinger (13.) ist es, dabei den Punkteabstand auf die beiden Abstiegskandidaten aus München (15.) und Hildesheim (16.) zu vergrößern, um wie im Vorjahr den Klassenerhalt zu sichern.