Triathletin Pohle überzeugt im Weltcup

Triathlon : Pohle beim Weltcup gut unterwegs

Die Triathletin wird in Südafrika zweitbeste Deutsche.

Die Bundesliga-Triathletinnen des Schwalbe-Teams vom Krefelder Kanu Klub sind mitten in der Vorbereitung für die neue Saison. Caroline Pohle war vier Wochen mit den Kaderathleten der Deutschen Triathlon Union im Trainingslager in Südafrika, wo mächtig Kilometer gemacht wurden, sowohl im Wasser als auch auf dem Rad und beim Laufen. Zum Abschluss des Trainingslagers wartete die Weltcup-Premiere in Kapstadt auf die 23-Jährige. Sicherlich nicht ganz einfach, denn frisch sind die Beine nach einem solchen harten Trainingsblock naturgemäß nicht.

54 Starterinnen absolvierten den ersten Weltcup der Saison, stürzten sich ins 13 Grad kalte Hafen-Wasser. Am Ende, nach 59:37 Minuten für 750 Meter Schwimmen 20 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer Laufen überquerte Pohle als 24. die Ziellinie, wurde zweitbeste Deutsche direkt hinter Nina Eim. „Viel besser hätte der Saison-Auftakt für sie kaum laufen können, auch wenn die Studentin selber selten mit ihrer Leistung zufrieden ist: Es war okay, beim Schwimmen hatte ich keinen Sahne-Tag, das Laufen war ganz gut.“ Nebenbei schrieb Pohle ein kleines Kapitel deutsche Sportgeschichte: Sie ist die einzige Deutsche, die bei einem Schwimm- und einem Triathlon-Weltcup die deutschen Farben erfolgreich vertrat. Seit 2016 startet Pohle für das Schwalbe-Team in der Bundesliga.

Mehr von Westdeutsche Zeitung