1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: Tönisberg siegt in Überzahl

Krefeld : Tönisberg siegt in Überzahl

Der Fußball-Bezirksligist bezwingt Teutonia St. Tönis im Derby nach zwei Platzverweisen gegen die Gäste mit 3:2.

Krefeld. Der VfL Tönisberg hat sich im Verfolgerduell der Fußball-Bezirksliga mit 3:2 gegen Teutonia St. Tönis durchgesetzt. Das Team um Trainer Thomas Kerwer profitierte von zwei roten Karten der Gäste. Kerwer sagt: „Wir haben uns viel vorgenommen und das zunächst gut umgesetzt. St. Tönis kam trotz der frühen roten Karte nach dem 0:2 zurück. Am Ende sind wir aber der verdiente Sieger.“

Teutonia-Verteidiger Jan Siebe kam bei einem Zweikampf in der 21. Minute zu spät und kassierte Rot. Drei Minuten zuvor brachte Tönisberg-Stürmer Kevin Zülsdorf die Hausherren mit einem Kopfball in Führung.

Als Tom Jordan Flemming nur sechs Minuten nach seiner Einwechslung auf 2:0 stellte (39.), sah alles nach einem souveränen Sieg für Tönisberg aus. Doch St. Tönis wurde stärker und glich noch vor der Pause durch Burhan Sahin aus (44.). Teutonia-Trainer Ronny Kockel sagt: „Wir kamen besser ins Spiel und waren nah am 2:2 dran.“ Doch nach einem langen Ball ließ sich die Teutonia-Abwehr in der 58. Minute auskontern. Marc Frackowiak nutzte die Chance und erhöhte auf 3:1. Tönisberg konterte mehrfach, verpasste die Entscheidung. Burhan Sahin sorgte mit den 2:3 in der 84. Minute noch einmal für Hoffnung, ehe Valerio Parvisi Gelb-Rot sah (85.). Tönisberg brachte den wichtigen Sieg über die Ziellinie.

Während Tönisberg damit ein wenig an Platz zwei dran bleibt, hat St. Tönis nun zehn Punkte Rückstand. Kockel sagt: „Wir haben kein Team aus den Top-Sechs geschlagen. Dann müssen wir auch nicht nach oben schauen.“

Im Abstiegskampf feierte der SSV Strümp im Derby gegen den OSV Meerbusch einen wichtigen 3:0-Erfolg. Fredric Klausner traf früh zum 1:0 (11.). Binnen zwei Minuten besiegelten Dominik Blömer und Tim Panzer (62./63.) mit einem Doppelschlag die Meerbuscher Pleite. Durch die 1:2-Niederlage des VfL Willich gegen Dilkrath rückte Strümp auf Platz 15 vor. Willich ist auf Tabellenplatz 16.

Die Offensive des VfB Uerdingen kommt immer besser in Fahrt. Mit einem 5:1-Sieg beim SV Mönchengladbach erzielte das Team um Trainer Stefan Rex in den letzten beiden Spielen zwölf Tore. Rex sagt: „Es war ein ungefährdeter Sieg.“