Tobias Stiefel ist deutscher Vizemeister im Para-Tischtennis

Tischtennis : Stiefel ist deutscher Vizemeister

Der Krefelder Tobias Stiefel ist zweifacher Vizemeister bei den deutschen Para-Tischtennis-Meisterschaften des Behindertensportverbandes geworden. Im Februar hatte sich Stiefel, der für die TTF Rhenania Königshof aufschlägt, bei seiner ersten Teilnahme am Landeswettbewerb für die Endrunde im hessischen Bruchköbel qualifiziert.

In der Vorrunde der Wettkampfklasse 9 war Stiefel nicht zu stoppen. Mit 3:0-Spielen und 9:2-Siegen löste er ein Ticket für das Halbfinale. Dort traf Stiefel auf Ex-Nationalspieler Jannik Schneider (Baden-Württemberg), den er mit 3:1 besiegte. Stiefel sagt: „Ich habe über meinem Limit gespielt.“ Als Belohnung gab es das Traumfinale gegen Nationalspieler Yannik Rüddenklau. Gegen den sechsfachen deutschen Meister lieferte sich der Krefelder ein spannendes Spiel – musste sich jedoch 8:11, 8:11 und 10:12 geschlagen geben. Erfolgreich war Stiefel auch im Doppel. Zusammen mit Jörg Schneider (Hessen) kämpfte sich der Krefelder erneut ins Finale. Gegen Rehn/Scheffler (Sachsen) verloren beide jedoch mit 1:3. Stiefel: „Es ist ein tolles Gefühl. Das ist noch mal etwas ganz Besonderes.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung