1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Tischtennis: Anrath geht mit Unentschieden in die Winterpause

Tischtennis : Anrath geht mit Unentschieden in die Winterpause

Tischtennis-Damen spielen 7:7 gegen Kassel, sind in der Regionalliga aber weiter sieglos.

Die erste Damenmannschaft des Anrather TK RW hat in der Tischtennis-Regionalliga erneut unentschieden gespielt. Gegen die Kasseler Spvgg. Auedamm hieß es im letzten Spiel der Hinrunde nach über drei Stunden Endstand 7:7 bei 23:28 Sätzen. Vor heimischen Publikum empfingen die Anratherinnen den Tabellenzweiten wie so oft diese Saison ersatzgeschwächt. Das Team musste auf Anna Schouren und Lara Usbeck verzichten. Die Gastgeberinnen starteten unglücklich in die Begegnung. Ying Ni Zhan und Anni Zhan mussten sich im Entscheidungssatz des fünften Doppels in der Verlängerung 11:13 geschlagen geben. Auch das zweite Doppel ging an die Gäste. In den folgenden Einzeln lief es dann besser. Die Geschwister Zhan gewannen all ihre Spiele. Auch Nachwuchsspielerin Melanie Welscher zeigte eine starke Leistung und belohnte sich im Entscheidungssatz mit ihrem ersten Sieg in der Regionalliga – Zwischenstand 5:3. Im weiteren Verlauf verpassten die Anratherinnen jedoch einen weiteren Punkt im unteren Paarkreuz und Auedamm konnte aufholen.

Volle Konzentration auf die Rückrunde der Regionalliga

Spielerin Anni Zhan sagt: „Es war ein spannendes Spiel. Das 7:7 haben wir nicht erwartet. Wir hoffen, dass wir in die Rückrunde verletzungsfrei und ohne gesundheitliche Probleme starten können.“ Nach der Rückrunde haben die Anratherinnen vier Punkte auf dem Konto, alle durch unentschieden. In der Rückrunde soll dann endlich der erste Sieg auf dem Papier stehen. Bis zum Relegationsplatz fehlen nur noch zwei Zähler. Kurios: Anrath hat nun gegen den Ersten, Zweiten und Vierten der Liga gepunktet, steht aber weiter auf dem letzten Tabellenplatz. Die Leistung im oberen Paarkreuz stimmt. In der unteren Hälfte fehlt es ersatzgeschwächt noch an Konstanz.