1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Teutonia St. Tönis will Hallentitel verteidigen

Fußball : Teutonia St. Tönis will Hallentitel verteidigen

Freitag beginnen die Stadtmeisterschaften der Fußballer in der Glockenspitzhalle.

Während die meisten Fußballer ihre wohlverdiente Winterpause genießen, spielen 18 Teams zwischen den Feiertagen um den Titel Krefelder Hallenstadtmeister. Am Freitagnachmittag um 17 Uhr eröffnen die Gastgeber CSV Marathon und RSG Verberg/Gartenstadt das Turnier. Es folgen über 14 Stunden Fußball in der Glockenspitz Halle. Gespielt wird in vier Gruppen, zwei mit fünf Mannschaften und zwei vierer Teams. Die Gruppen A und B eröffnen das Turnier am Freitag, sie spielen von 17 bis 22 Uhr ihre Gruppenphase aus. Die Gruppen C und D spielen am Samstag von 11 bis 16 Uhr. Aus jeder Gruppe qualifizieren sich die ersten beiden Mannschaften für die Endrunde, die am Samstag ab 16.30 Uhr ausgetragen wird. In der Endrunde wird es zunächst zwei Vierergruppen geben, aus denen sich die ersten beiden Teams für das Halbfinale qualifizieren. Das Finale ist am Samstagabend für 20.30 Uhr terminiert. Um die Krefelder Hallen-Krone spielen in diesem Jahr fast ausschließlich Krefelder Mannschaften, die einzigen Ausnahmen sind Titelverteidiger Teutonia St. Tönis und B-Ligist Borussia Oedt.

Der Landesliga-Zweite wird während des Turniers nicht von Bekim Kastrati betreut. Der Teutonia-Trainer erwartet zurzeit zum zweiten Mal Nachwuchs. Vertreten wird Kastrati von Jonas Schüler, dem Coach der zweiten Teutonia-Mannschaft, die in der Kreisliga A beheimatet ist. In der Gruppenphase spielt die Schüler-Auswahl unter anderem gegen Ligarivalen TSV Bockum. Der zweite Landesligist im Teilnehmerfeld und somit ein weiterer Favorit ist der VfR Fischeln. Die Ambitionen der Grün-Weißen untermauert Trainer Karl-Heinz Himmelmann. „Das Turnier hat für uns einen hohen Stellenwert. Wir nehmen es ernst und wollen den Titel holen“, so Himmelmann, der mit dem VfR in der Vorrunde der Gruppe D mit Preußen Krefeld, Union Krefeld und SuS Krefeld einzig auf Mannschaften aus der Kreisliga B trifft. Feldstadtmeister FC Hellas geht in Gruppe C an den Start zusammen mit dem VfB Uerdingen, der bei der Titelvergabe auf Stadtebene gerne ein Wörtchen mitspricht.