Teutonia St. Tönis verliert das Spitzenspiel

Teutonia St. Tönis verliert das Spitzenspiel

Der Bezirksligist kassiert spät zwei Kontertore in Holzheim. Punktgleiches Duell um Aufstieg.

Im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 4 unterlag Teutonia St. Tönis mit 0:2 beim direkten Verfolger SG Holzheim. Die Entscheidung in dieser über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung fiel in der Schlussphase. Holzheim nutzte zwei Konterchancen durch Thorsten Linnemeier und Maurice Gierke aus. Teutonia-Manager Holger Krebs wirkte nach dem Schlusspfiff enttäuscht, sagt: „Da war für uns heute mehr drin, aber letztlich hat sich Holzheim den Sieg auch verdient.“ Krebs haderte mit dem Schiedsrichtergespann. Nach dem Führungstreffer des Gastgebers wurde dem St. Töniser Torjäger Burhan Sahin ein klarer Elfmeter verweigert. Stattdessen sah Sahin wegen einer angeblichen Schwalbe die Gelbe Karte. Krebs sagt: „Das war nicht in Ordnung, das war ein klarer Strafstoß.“

Das Spiel hatte über weite Strecken ein hohes Niveau. Der Rahmen war auch perfekt. 15 Spiele in Folge war St. Tönis ohne Niederlage. Der Gastgeber hielt dagegen und konnte zuletzt elf Begegnungen in Folge gewinnen. Ein Torfestival sowie beim Hinspiel, das Holzheim mit 5:4 gewann, gab es aber nicht. Nun spitzt sich der Kampf um den Aufstieg in den kommenden Spielen wieder zu. Durch den Sieg konnte Holzheim nach Punkten gleichziehen. Lediglich das bessere Torverhältnis spricht weiter für St. Tönis. Krebs sagt: „Die kommenden Wochen werden spannend, aber ich bin weiter zuversichtlich.“

Eine herbe Niederlage kassierte der Hülser SV in der Gruppe 5 der Bezirksliga. 2:6 lautete das Endergebnis gegen den DJK Twisteden. Da hatten die Hülser kaum etwas zu bestellen. Schon zur Pause führte der Gegner 4:1, der in Jan Van De Meer und Chris Kleusken seine herausragenden Spieler hatte, die jeweils zweimal trafen. Das Spiel des VfB Uerdingen gegen FC Moers-Meerfeld findet am kommenden Mittwoch, den 2. Mai, statt. RZ