Teutonia St. Tönis siegt dank toller Teamleistung

Teutonia St. Tönis siegt dank toller Teamleistung

Der Landesligist-Aufsteiger feiert beim ASV Süchteln einen 2:1-Erfolg.

Burhan Sahin hat zum Auftakt der Fußball-Landesliga dort weitergemacht, wo er vor zwei Monaten in der Bezirksliga aufgehört hatte. Das Toreschießen ist seine liebste Tätigkeit auf dem Fußballplatz. 54 Treffer waren es im Vorjahr. Beim 2:1-Sieg der Teutonia St. Tönis beim ASV Süchteln steuerte der 29-Jährige gleich wieder einen Treffer bei. Er glich zum 1:1 aus. Der Stürmer sah, dass der Süchtelner Keeper zu weit vor seinem Tor stand, lupfte den Ball ins Tor. Das 2:1 durch Brian Drubel (ehemals Günther), ein Kopfball, bereitete er mit einer Flanke vor.

Teutonias Trainer Bekim Kastrati vertraute auf ein 4-2-3-1, mit der Spitze Sahin. Routinier Jochen Höfler saß zunächst draußen, kam im zweiten Durchgang rein. Kastrati sagt: „Ich weiß, was ich an Jochen habe.“ Der neue Trainer freute sich auch über die Leistung Sahins: „Es war kämpferisch eine starke Leistung von ihm. Er war vorne auf sich allein gestellt. Er wird noch weitere wichtige Tore für uns machen.“ Der neue Trainer stellte dem gesamten Team ein gutes Zeugnis aus: „Wir sind gut aufgetreten, diszipliniert und leidenschaftlich. Die Punkte waren verdient.“

Die Mannschaft steckte den frühen Rückstand durch Sean Herrmann weg. Kastrati sagt: „Der Sieg zum Auftakt war enorm wichtig. Das zeigt, dass wir in der Vorbereitung gut gearbeitet haben. Es war das erste Spiel. Wir müssen als Aufsteiger immer mehr machen als die anderen. Es war eine tolle Teamleistung.“ Nur die Konteraktionen spielten die St. Töniser noch etwas zu schlampig aus. Einmal trafen sie nur die Latte. Ein höherer Sieg und eine frühere Entscheidung an der Hindenburgstraße in Viersen war möglich. anle

Mehr von Westdeutsche Zeitung