1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Tennis: Saisonstart wird verschoben

Bis mindestens Juni : Tennis: Saisonstart wird verschoben

Die Medenspiele beginnen frühestens am Dienstag, 9. Juni.

Normalerweise gäbe es zu dieser Jahreszeit schon ein reges Treiben auf den hiesigen Tennisplätzen. Die Vorbereitung auf die neue Freiluftsaison wäre im vollen Gange, denn der Start der Medenspiele war für das erste Mai-Wochenende geplant. Erwartungsgemäß findet aber vorerst nichts statt. Die Corona-Pandemie macht dem einen Strich durch die Rechnung.

Sommerferien sollen
außen vor bleiben

Das Präsidium des Deutschen Tennis Bundes (DTB) hat bis zum 7. Juni alle sportlichen Aktivitäten ausgesetzt. Der Vorstand des Tennis Verbandes Niederrhein hat auf dieser Grundlage beschlossen, frühestens am 9. Juni mit den Medenspielen der Erwachsenen und Jugendlichen zu beginnen. Das betrifft die Mannschaften von der Niederrheinliga bis zu den unteren Kreisklassen. Der Verband arbeitet derzeit an einem alternativen Spielplan mit Beginn der Meisterschaftsspiele am 9. Juni. Dabei soll der Zeitraum der Sommerferien, nach jetzigem Sachstand, außen vor bleiben.

Die 1. und 2. Bundesliga der Damen, die am 3. Mai beginnen sollten, wurden komplett abgesagt. Die Damen-Bundesliga wird auch in diesem Jahr nicht zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen, weil dies terminlich nicht planbar ist. Die Tennis-Bundesliga der Herren ist noch nicht betroffen, da die angesetzten Termine erst am 5. Juli beginnen.

Für die Regionalliga gilt ein Aufschub bis zum 10. Juni. Dies hat der Spielausschuss der Regionalliga West in einer Telefonkonferenz beschlossen. Hiervon sind aus der hiesigen Region die Mannschaften des TV 03 SG (Damen 40), Crefelder TC (Damen 65), TuS St. Hubert (Herren 30) und BW Krefeld (Herren 70) betroffen. Das gilt natürlich nur vorbehaltlich dessen, dass es keine weiteren Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie geben sollte.

Jugendtraining ist
bis Ende April eingestellt

Desweiteren ist die gesamte Turnierlandschaft im DTB sowohl international, national sowie auf Ranglistenebene betroffen. Auch hier werden alle Aktivitäten bis zum 7. Juni abgesagt. Alle bis zu diesem Datum erzielten Ergebnisse werden weder für die DTB-Rangliste noch für die Leistungsklasse (LK) gewertet. Dies betrifft alle Altersklassen sowie Rollstuhltennis, Beach, Tennis und Paddel. Diese Vorgehensweise ist analog der Absage aller Turniere durch die Tennis-Weltverbände ITF, WTA, ATP und Tennis Europe. Für den Tennis-Bezirk I wurde das Jugendtraining zunächst bis zum 20. April eingestellt. Die für den 23. März angesetzte Jahreshauptversammlung wurde auf einen noch zu bestimmenden Zeitpunkt verschoben.