Tennis-Niederrheinliga: Siege für den Klassenerhalt

Tennis-Niederrheinliga: Siege für den Klassenerhalt

Gegen Wuppertal gibt es einen 4:2-Sieg. Osterath bezwingt Solingen mit 5:1.

Krefeld. In der Winterhallenrunde der Tennis-Niederrheinliga haben sich die Herren des TV Osterath mit 5:1 gegen den Solinger TC durchgesetzt. Damit verbuchte das Team von Trainer Luis Elias den dritten Saisonsieg und liegt punktgleich mit BW Neuss auf dem Spitzenplatz. Die Neusser haben allerdings die besseren Matchpunkte auf dem Konto. Noch zwei Spieltage stehen aus. Durch einen 4:2-Sieg gegen den Club GW Wuppertal haben die Herren 50 des CSV Marathon den Klassenerhalt in der Niederrheinliga geschafft.

Ralf Balve, Ralph Achenbach und Rüdiger Weiß sorgten mit ihren Einzelsiegen für eine klare Führung. Der Siegpunkt wurde im Doppel erreicht. Die Herren 65 des HTC BW Krefeld setzten sich in der Niederrheinliga mit 4:2 gegen den TC Rheinstadion Düsseldorf durch. Horst-Dieter van der Loo und Erwin Niels gewannen ihre Einzel, dazu kamen zwei Siege aus den Doppeln, in denen van de Loo/Niels und Handrich/Fobbe erfolgreich waren.

Durch den klaren 5:1-Sieg gegen den SC Bayer Wuppertal haben sich die Herren 40 des HTC BW Krefeld den Aufstieg in die Niederrheinliga gesichert. Die Mannschaft um Spitzenspieler Rainer Bongarth kann auch am letzten Spieltag nicht mehr von der Tabellenspitze der 1. Verbandsliga verdrängt werden, da der Zweitplatzierte PSV Düsseldorf vier Punkte Rückstand hat.

Ein wenig Pech hatten die Damen 30 des Fischelner TC bei der 2:4-Niederlage in der 1. Verbandsliga gegen den DSD Düsseldorf. Eine Remis war möglich, doch das entscheidende Doppel von Ira Aufenanger und Gaby Dahler ging knapp verloren. Im Champions-Tiebreak unterlag das Duo knapp mit 9:11. Mit 0:6 verloren die Herren 30 des TV 03 SG Krefeld gegen RW Essen-Steele. Der Gegner war deutlich überlegen und ist der Aufstiegskandidat der 1. Verbandsliga.

Mehr von Westdeutsche Zeitung