HTC Blau-Weiß: Tennis: Mister Blau-Weiß — Hajo Ploenes geht ins 27. Jahr

HTC Blau-Weiß : Tennis: Mister Blau-Weiß — Hajo Ploenes geht ins 27. Jahr

Die Mitglieder des Tennisclubs im Stadtwald bestätigen Hajo Ploenes als Vorsitzenden. Club trotzt grassierendem Mitgliederschwund.

Krefeld. Kein Mitgliederschwund, dafür erfolgreiche Mannschaften - besonders in der Bundesliga - und tolle Feste. Die Mitglieder des HTC Blau-Weiß Krefeld blicken bei der Jahreshauptversammlung mit Freude auf das vergangene Jahr zurück und freuen sich auf die kommende Saison, sowohl sportlich als auch gesellschaftlich.

Wen wundert es bei dieser Entwicklung, dass Vorsitzender Hajo Ploenes ohne Gegenstimme wiedergewählt wird. „Ich beginne nun das 27. Jahr im Amt des Vorsitzenden“, sagt er. In seinem Jahresbericht zeigt sich Ploenes erfreut über die gleichbleibende Mitgliederzahl von rund 500. Darunter sind viele Familien mit kleinen Tennis-Cracks.

Ganz besonders gerne blickt er auf die diesmal außerordentlich erfolgreiche Bundesliga-Saison zurück. „Das hatten wir noch nie“, sagt Ploenes. „Erfolg und Qualität waren optimal, der Zuschauerschnitt prima.“ Viel Lob und dazu noch die Goldene Nadel für 40-jährige Mitgliedschaft erhält Olaf Merkel als Teamchef und Trainer der Mannschaft.

Für 20-jährige Mitgliedschaft werden Ferdinande Breuning, Bahman Sarabi und Thomas Körschgen mit der silbernen Nadel geehrt. Sportwart Oliver Pasch erklärt, der Club habe mit 17 Mannschaften plus dem Bundesligateam die meisten Teams in Verband und Bezirk.

Auch in diesem Jahr werden die Herren AK 65 und AK 40 in der Regionalliga aufschlagen. Die neu gegründeten Damen AK 40 sind ohne Schwierigkeiten in die Niederrheinliga aufgestiegen. Ploenes: „Da alle Mitglieder dafür gestimmt haben, nehmen wir zur Saisoneröffnung am 12. März die neue Trainingswand in Betrieb.“ Sie kommt den vielen Kindern im Verein zugute und hilft auch manch versiertem Spieler vor dem Match in Schwung zu kommen.

Wer sich das nächste Bundesliga-Highlight im Stadtwald an der Hüttenallee vormerken möchte: Die erste Begegnung findet am 3. Juli zu Hause gegen Mannheim statt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung