1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Tennis: Blau-Weiß setzt auf seinen Nachwuchs

Tennis: Blau-Weiß setzt auf seinen Nachwuchs

Ballkinder freuen sich auf die anstehende Bundesliga-Saison im Stadtwald.

Krefeld. Wenn am kommenden Sonntag die Saison der Tennis-Bundesliga beginnt, dann bedarf es wieder vieler fleißiger Helfer, um einen Spieltag reibungslos über die Bühne zu bringen. Wichtige Unterstützer sind die Ballkinder, die in dieser Saison viermal zum Einsatz kommen. Für den Nachwuchs ist dies eine besondere Ehre. „Wir benötigen pro Bundesligaspieltag 20 Ballkinder“, sagte Jugendwart Holger Plauschin. Der überwiegende Teil der Kinder kommt aus dem großen Reservoire von Blau-Weiß.

Einige Stunden vor dem ersten Aufschlag der Bundesliga-Cracks werden die Ballkinder umfassend eingewiesen, damit während der Matches alles reibungslos abläuft. Kaum ein Verein im Tenniskreis Krefeld steht häufiger im Blickpunkt als Blau-Weiß Krefeld. Auf Grund der jahrzehntelangen Erfolge in der Herren-Bundesliga ist der Verein aus dem Stadtwald zu einem sportlichen Markenzeichen am Niederrhein geworden. Neben dem Bundesligisten gibt es noch 18 Mannschaften, die teilweise in höheren Tennisklassen spielen. Hier sind besonders die Herren 65 (Regionalliga), die Herren 40 (Niederrheinmeister und Aufsteiger zur Regionalliga) sowie die Herren 30 (Niederrheinliga) zu erwähnen. In der Offenen Klasse spielen die Damen und die Herren II in der Verbandsliga.

Die Grundlage für die Erfolge im Erwachsenenbereich ist auch in der Jugendarbeit des Vereins zu sehen. Der HTC Blau-Weiß hat derzeit 479 Mitglieder. „Davon sind 175 Kinder. Damit haben wir einen sehr hohen Anteil an Mitgliedern im Nachwuchsbereich“, sagt Jugendwart Holger Plauschin. Als Nachwuchstrainer sind Plauschin und Ashley Mc Millan tätig. Für den Jugendleistungsbereich (ab 14 Jahre) ist der Teamchef der Bundesliga-Herren, Olaf Merkel, zuständig. Für Sondertraining konnte Oliver Mours gewonnen werden, dazu ist noch Mara Holzaht im Trainingsbetrieb eingebunden.

Sehr früh beginnt der Nachwuchs bei Blau-Weiß mit dem Ballgefühl, denn schon die Kleinsten befinden sich beim Mini-Tennis im Einsatz. In dieser Saison wurde der Midcourt fertiggestellt, ein verkleinerter Tennisplatz, der insbesondere für Kinder bis acht Jahre gedacht ist. „Wir werden so der positiven Mitgliederentwicklung bei den jungen Familien gerecht“, sagte der Vorsitzende Hajo Ploenes.

Die Maßnahme wurde aus klubeigenen Mitteln finanziert. Das Feld kann in Zukunft bei Bedarf auch zu einem normalen Tennisplatz „aufgerüstet“ werden.