TC Traar erkämpft ein Remis

TC Traar erkämpft ein Remis

Krefeld. In der Tennis-Niederrheinliga der Herren 60 bleibt die Spannung erhalten, denn die Aufstiegsaspiranten HTC Blau-Weiß Krefeld und TC GW St. Tönis waren auch am dritten Spieltag siegreich.

BW Krefeld gewann gegen den TSV Bocholt mit 7:2. GW St. Tönis war mit dem gleichen Ergebnis gegen den TC Kartause erfolgreich. Die Blau-Weißen führten 4:2 nach den Einzeln und erreichten dazu noch drei Doppelpunkte. St. Tönis führt jedoch die Tabelle an, da sie die besseren Matchpunkte gegenüber Blau-Weiß haben. Beide Teams treten am letzten Spieltag (2. Juli) gegeneinander an.

In der 1. Verbandsliga gewannen die Damen 60 des Crefelder TC mit 5:1 gegen den DSV Lierenfeld. Monika Schmitz, Carola Günther und Karin Massmann siegten in den Einzeln. Der CTC gehört damit zu den Aufstiegsanwärtern. Dagegen kassierten die Herren 70 des Crefelder TC in der Niederrheinliga eine 1:5-Niederlage gegen den TC BW Heiligenhaus. Nach nunmehr drei Niederlagen steht der Klassenverbleib auf dem Spiel. In der gleichen Gruppe erreichte der TC Traar ein 3:3 gegen den Korschenbroicher TC. Nahezu alle Matches endeten knapp. Im Spitzenspiel gewann Dieter Stiller mit 5:7, 7:6, 7:6 gegen Georg Ceplak. Dagegen verlor Mannschaftsführer Horst Günther gegen Peter Mielke mit 7:6, 6:7, 6:7. In der Tabelle ist Traar Dritter. BW Krefeld erkämpfte sich ein 3:3 gegen den TC Issum und verteidigte seinen Platz in der Spitzengruppe. Nach ausgeglichenen Einzeln gab es noch ein Doppel-Punkt. RZ

Mehr von Westdeutsche Zeitung