Wasserball: SVK feiert NRW-Titel seiner U 19

Wasserball : SVK feiert NRW-Titel seiner U 19

Im Finale düpiert das Team von der Palmstraße SV Bayer.

Krefeld. Besser hätte das Final-Four-Turnier der NRW-Meisterschaft für die U 19-Wasserballer der Schwimmvereinigung Krefeld ’72 nicht laufen können. Nach einem 29:7-Halbfinalsieg gegen Duisburg 98 kam es im Finale für die SVK zum Derby mit den Talenten des SV Bayer Uerdingen. Bayer hatte sich im zweiten Halbfinale mit 14:10 gegen den ASC Duisburg durchgesetzt. Gegen das Team von Markus Zilken und Rainer Vorderwülbecke kam Bayer dann aber noch heftiger unter die Räder als zuvor schon die 98er. Mit einem 32:7-Kantersieg sicherte sich die SVK die NRW-Meisterschaft.

Bayer war allerdings auch mit einem sehr jungen Team ins Rennen gegangen. Eigenen Angaben zufolge gehörte lediglich ein Spieler dem älteren U 19-Jahrgang 1996 an. Der Rest des Teams sei jünger und teilweise noch in der U 17 spielberechtigt.

„Das souveräne Auftreten unserer Mannschaft hat mich ziemlich überrascht. Mit der Verfassung der Spieler im Hinblick auf die anstehenden deutschen Meisterschaften kann ich somit schon zufrieden sein“, sagte Zilken. Durch diesen souveränen Erfolg beflügelt wollen die Krefelder nun in zwei Wochen auch beim Kampf um den Deutschen Meistertitel ein gewichtiges Wörtchen mitreden. „Die Spiele werden ungleich schwerer werden. Wir freuen uns, dieses Turnier ebenfalls mit austragen zu können“, so Zilken.

In zwei Wochen wird der relativ neu ins Leben gerufene Manfred-Schuhmann-Pokal um die deutsche Meisterschaft ebenfalls in Krefeld ausgespielt. Hier werden sich dann der SV Bayer und die SVK die Ausrichtung teilen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung