SV Bayer Uerdingen: Wasserballerinnen siegen zum Saisonstart

Bundesliga : Wasserball: SV Bayer Uerdingen hat zum Saisonstart nur anfangs Probleme

Gelungener Bundesliga-Auftakt zu Hause für das Damen-Team.

Die Damen des SV Bayer Uerdingen 08 sind mit einem standesgemäßen Heimsieg in die neue Saison der Wasserball-Bundesliga gestartet. Gegen den ETV Hamburg hatte die Mannschaft von Trainer George Triantafyllou nur anfangs Probleme, siegte am Ende deutlich und verdient mit 21:8. Aylin Fry erzielte mit neun Treffern mehr als die gegnerische Mannschaft und sagte nach dem Spiel: „Wir haben zum Teil vorne sehr gute Blöcke gestellt, auf die der Gegner keine Antwort gefunden hat. Ich bin super froh, dass ich die Chancen, die wir uns heute als Team erarbeitet haben, so effektiv nutzen konnte.“

Dabei verlief der Start noch nicht nach Maß, besonders in der Verteidigung tat sich Bayer zunächst schwer, sodass zur Pause nur eine 9:6-Führung auf der Anzeigetafel stand. Nach dem Seitenwechsel legten die Uerdingerinnen dann aber einen Gang zu und spielten Hamburg her. Fry kam mehrfach vor dem gegnerischen Tor frei zum Abschluss und traf konsequent. Auch Gesa Deike zeigte sich mit sechs Treffern enorm effektiv. Aus einer sicheren Verteidigung heraus gingen die Bayer-Damen Mal für Mal in einen Konter und entschieden die Partie damit schon kurz nach der Pause. Die weiteren Treffer erzielten Sophia Eggert (2), Greta Tadday (2), Maria Ahlers Benito und Ira Dreike. Nach einer spielfreien kommenden Woche steht bereits in zwei Wochen das Gipfeltreffen mit Vorjahresmeister Spandau Berlin auf dem Programm.

Mehr von Westdeutsche Zeitung