SV Bayer Uerdingen 08: Wasserballer verlieren gegen Köln

Niederlage : Wasserball: Bayer fehlt die nötige Kraft

Gegen Köln halten die Uerdinger bis zur Endphase mit.

Einen Fehlstart in den ersten Minuten konnten die Wasserballer des SV Bayer Uerdingen 08 noch korrigieren, doch der Kölner Andrang in der Endphase war zu viel: Die Uerdinger haben das West-Duell in der Bundesliga Pro-B-Gruppe gegen die SGW Rhenania/Poseidon Köln mit 12:17 verloren, kassieren damit die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel. Trainer Milos Sekulic war dennoch zufrieden: „Den Zuschauern wurde von beiden Teams ein sehenswertes Spiel geboten.“ In der Tat spielten beide Teams auf einem hohen Niveau und erarbeiteten sich in der Offensive zahlreiche Chancen. Bayer verschlief den Start und lag bereits früh mit 0:3 hinten, glich im zweiten Viertel aber aus. Der Knackpunkt folgte in der Schlussphase. Beim Stand von 11:12 hatten die Uerdinger per Konter die große Möglichkeit auf den Ausgleich. Doch statt ein einfaches Tor zu erzielen, scheiterten sie am gegnerischen Torwart und kassierten im Gegenzug das 11:13. In der Schlussphase hatten die Kölner die größeren Kraftreserven.

Eingebettet war das Bundesliga-Spiel der Herren in der Austragung des U17-Pokals der Damen. Hier ging der Uerdinger Nachwuchs als Sieger aus dem Wasser. Das Team von Trainerin Claudia Blomenkamp gewann gegen die Teams aus Bochum, Esslingen, Hamburg und Chemnitz alle vier Spiele, besiegte Chemnitz im entscheidenden Spiel mit 14:4 und sicherte sich dadurch den DSV-Pokal. tin

SV Bayer Uerdingen 08 – SGW Köln 12:17 (1:4, 6:4, 2:3, 3:6)
SV Bayer 08: Bauch, Bongartz – Drobina (3), Kilibarda (3), Kovács (2), Antal (1), P.Freisem (1), S. Freisem (1), Roeßing (1), Gralek, Tadday

Mehr von Westdeutsche Zeitung