St.Tönis fegt Lank aus der Halle

Handball : St. Tönis’ großer Hunger auf Tore und Leberkäse

Die Regionalliga-Frauen bekommen für das 41:23 über Lank eine besondere Belohnung.

Die Turnerschaft St. Tönis ist die Torfabrik in der Handball-Regionalliga der Frauen. Mit 41:23 (19:11) besiegte das Team von Trainerin Miriam Heineke im Lokalderby den TuS Treudeutsch Lank.

Mit 353 Toren stellt die Turnerschaft den besten Angriff der Liga, schiebt sich auf den dritten Tabellenplatz vor. Nach dem 12:7 durch die überragende Verena Wolf bauten die Gastgeberinnen die Führung schnell auf 15:7 aus.

Eine starke Leistung als kluge Ballverteilerin zeigte Rabea Brüren. Die Gäste aus der Nachbarschaft waren chancenlos.