St. Töniser Handballer halten Klasse

St. Töniser Handballer halten Klasse

Der Verbandsligist besiegt Styrum im Rückspiel 31:23.

<

p class="text">

Die Turnerschaft St. Tönis hat das Nervenspiel um den Klassenerhalt in der Handball-Verbandsliga gewonnen. Im zweiten Relegationsspiel besiegte die Mannschaft von Trainer Zoran Cutura die DJK Styrum 06 mit 31:23 (18:15), machte die 21:23-Niederlage aus dem Hinspiel mehr als wett. Vor 600 Zuschauern überrannten die Gastgeber den Gegner mit einem fulminanten Sturmlauf. Immer wieder trieb Trainer Cutura sein Team an, dass in der ersten Hälfte zunächst an der schwachen Chancenauswertung scheiterte: „Styrum hat vier Spieler, die locker leicht 400 Kilogramm auf die Waage bringen. Darum mussten wir unser Heil im Tempospiel suchen, um über die bessere Kondition das Spiel zu entscheiden. Mir fällt ein Riesenstein vom Herzen. Meine Mannschaft hat sich nach einer starken Rückrunde den Klassenerhalt redlich verdient.“ Überragender Spieler bei den Gastgebern war der ehemalige Königshofer Oberligaspieler Kai Wingert mit 13 Toren, der nur einen von sieben Siebenmetern nicht verwandelte. Turnerschaft St. Tönis: von Borstel, Masalma - Wingert (13/6), M. Löcher (6), Topp (4), Schrade (2), Nelsen (2/41. Rote Karte), Bruchhaus (2), Sinnecker (2), Thus, Jennes, van den Boom, T. Löcher, Beege p s