1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

St. Tönis: Abenteuer Bundesliga ist zu Ende

Jugend-Handball : St. Tönis: Abenteuer Bundesliga ist zu Ende

Die A-Jugend-Handballerinnen kassierten gegen die beiden Topteams aus Buxtehude und Oldenburg jeweils eine Niederlage und sind raus.

Das Abenteuer Bundesliga der St. Töniser A-Jugend Handballerinnen ist zu Ende. Nach zunächst zwei Siegen, kassierten die Spielerinnen um Trainer David von Essen gegen die beiden Topteams aus Buxtehude und Oldenburg jeweils eine Niederlage und beenden die Vorrunde der Gruppe 3 als Tabellendritter mit 4:4 Punkten. Nur die beiden Erstplatzierten kommen weiter.

Im Heimspiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs aus Buxtehude setzte es vor 194 Zuschauern in der Sporthalle Corneliusfeld eine deutliche 17:34 (7:15) Niederlage. Schon Mitte der zweiten Hälfte setzten sich die Gäste mit 10:5 und spielten danach ihre Überlegenheit aus. Gut 24 Stunden später verloren die Turnerschafts-Mädchen dann das Entscheidungsspiel um den zweiten Tabellenplatz mit 12:20 (5:12) beim VfL Oldenburg. Die Gastgeber erwischten den besseren Start führten schnell mit 3:0 und 8:3. Im Angriff der Gäste vom Niederrhein lief einfach zu wenig zusammen. Trainer von Essen ist dennoch stolz: „Wir haben us bei unserer Premiere sehr gut verkauft. Leider haben wir in Oldenburg nicht an unsere gute Form anknüpfen können. Dort wäre mehr möglich gewesen.“

TV Oppum II bleibt nach
erneutem Sieg Tabellenführer

In der Handball Landesliga, Gruppe 1 bleibt der TV Oppum II nach einem hart umkämpften, aber hoch verdienten 32:25-Erfolg über den ASV Süchteln mit 12:0 Punkten Tabellenführer. Das Team von Trainer Falk Schwarz konnte die Lücke durch die fehlenden Rückraumspieler Fabiano Recavarren und Joachim Rinsch bestens füllen und überzeugte zudem mit einer starken Abwehrleistung. Doch der TV Schwafheim sitzt Oppum II direkt im Nacken, hat ebenfalls noch kein Spiel verloren.

TV Vorst muss sich mit
einem Remis begnügen

Im ersten Saison-Heimspiel musste sich der TV Vorst sich mit einem 29:29 gegen den Tabellendritten ATV Biesel begnügen. Das Team von Trainer Samir Muratoglu verspielte eine 27:25-Führung und erzielte erst 27 Sekunden vor dem Schlusspfiff den 29:29-Ausgleich durch Tim Nilles.

In der Gruppe 3 kassierte Verbandsliga-Absteiger Turnerschaft Grefrath beim TuS Lintorf mit 22:29 die erste Saison-Niederlage. In einem hektischen Spiel mit insgesamt 15 Strafzeiten und zwei Roten Karten für Grefrath sowie einer auf Lintforter Seite, gerieten die Gäste nach dem 22:24 durch Tom Engels unter die Räder. Trainer Duc Bui schimpfte: „Wir haben verdient verloren, weil wir zu undiszipliniert gespielt haben.“