Spannung im Abstiegskampf in der Handball-Verbandsliga

Handball: Vorst schlägt Lank im Derby

Der Verbandsligist setzt sich mit 31:28 durch und aus dem Tabellenkeller ab. Donnerstag Nachholspiel gegen Königshof.

Der TV Vorst initiiert am 16. Spieltag der Handball-Verbandsliga mit einem 31:28-Erfolg im Kreisderby über Treudeutsch Lank eine dicke Überraschung. Mit 13 Pluspunkten verabschieden sich die Vorster langsam aus dem Tabellenkeller. Bereits am Donnerstag um 20 Uhr kann das Team von Trainer Dominique Junkers mit einem Sieg im Nachholspiel gegen die Zweitvertretung von Adler Königshof einen weiteren Schritt Richtung Mittelfeld unternehmen.

Der Stachel über die höchste Saisonniederlage ausgerechnet gegen Lank mit 24:37 aus dem Hinspiel saß noch tief. So gingen die Gastgeber trotz fünffachen Ersatzes aus der zweiten Mannschaft hoch motiviert ins Spiel. Bereits nach neun Minuten erzielte Matthias Elbers die 7:1-Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte führte Vorst meist mit fünf Toren, erst kurz vor dem Seitenwechsel schaffte Lank mit vier Toren in Folge zumindest den 13:15-Anschluss.

Stelzhammer bringt Vorst mit fünf Toren in Führung

Nach der Pause war der Vorster Youngster Manuel Stelzhammer zur Stelle. Fünf der ersten sechs Treffer gingen auf sein Konto. Die Gäste verschliefen erneut den Start und lagen gleich mit 15:21 sowie 17:23 hinten. Der Sieg der Gastgeber geriet nicht mehr in Gefahr. Lanks Trainer Achim Schneiders sagt: „Das war eine desaströse Leistung. Im Angriff haben wir schwer verträgliche Kost geboten. Ich habe keine Erklärung für die Leistungsschwankungen. Jetzt müssen wir gegen Grefrath eine Reaktion zeigen.“ Jubeln konnte Dominique Junkers: „Trotz vieler kranker und verletzter Spieler haben wir bravourös gekämpft. Zwei Punkte aus den nächsten zwei Spielen lautet nun das Ziel.“

Turnerschaft Grefrath unterliegt dem Tabellenführer

Mit 21:23 unterlag die Turnerschaft Grefrath knapp gegen den Tabellenführer Jahn Hiesfeld. Die Gastgeber lagen 13:19 zurück, liefen immer einem Rückstand hinterher.

In der Landesliga, Gruppe 1, schafft die VT Kempen es nicht, sich von den Abstiegsrängen zu lösen. Mit 21:31 unterlag das Team von Trainer Duc Bui gegen den Tabellenzweiten aus Lürrip. Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt zwei Zähler.