Silk City Stars aus Krefeld belegen Platz fünf bei deutschen Meisterschaften

Eiskunstlaufen : Synchron-Formation belegt Platz fünf

Eiskunstläufer überzeugen bei deutschen Meisterschaften.

Die Krefelder Formation Silk City Stars des Eissport-Vereins Krefeld hat bei den deutschen Meisterschaften für Synchron-Eiskunstlaufen in Berlin den fünfte Platz belegt. Bei der ersten Teilnahme eines Synchronteams an einer nationalen Meisterschaft überhaupt in der 40-jährigen Vereinsgeschichte war das ein toller Erfolg für die Krefelder Formation.

Das Team startete in der Wettbewerbskategorie „Mixed Age“. Dabei krönten die Silk City Stars ihren Premierenerfolg mit neuer persönlicher Bestleistung und einem fehlerfreien Kürauftritt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus der erfolgreichen Leistungs- und Wettbewerbsschmiede im Einzellaufen.

In ihrer Synchronkür zeigten die zwölf Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer schön ausgeführte und ständig wandelnde eistänzerische Formationen, wie beispielsweise artistische Figuren, wandelnde Linien- und Kreisformationen, Laufen im wechselnden Pivot-Block und kreative Fliegerpassagen. Dabei mussten sie nur den etablierten, nationalen Spitzenteams den Vortritt lassen und ließen die übrige Konkurrenz hinter sich.

Die Mannschaft unter Leitung von Trainerin Elena Pickmann bildeten folgende Aktive: Emily Egeler, Dominic Fuhlbrügge, Nicole Heger, Louisa Heldmann, Lotta Horrix, Carina Jabunin, Louisa Kori-Lindner, Carolin Lethen, Laura Mertin, Cherin Mohr (Team Kapitän), Luisa Schüller, Natalie Wisgalla.

Mehr von Westdeutsche Zeitung