1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Schwere Zeiten für Adler Königshof in der Regionalliga

Handball : Trainer Sopov: Spieler trauen sich zu wenig zu

Regionalligist Königshof verliert 24:35. Jetzt steigt das Kellderduell gegen Rheinbach.

Adler Königshof steht in der Handball-Regionalliga nach sieben Spielen mit dem Rücken zu Wand. Das Team von Trainer Goran Sopov bleibt nach der deutlichen 24:35-Niederlage gegen die Rheinhausener Wölfe Nordrhein Tabellenletzter und läuft damit weiter den eigenen Ansprüchen hinterher. Sopov sagt: „Über so ein schwaches Spiel möchte ich als Trainer eigentlich nicht viele Worte verlieren. Etliche Spieler trauen sich zu wenig zu, die drei Niederlagen knabbern an den Nerven. Hinzu kommen viele personelle Probleme, die aber nicht allein als Entschuldigung dienen dürfen.“

Schmerzlich vermisst wurde in der Königshofer Abwehr der verletzte Niklas Funke. Auch Timo Hüpperling musste nach starker erster Hälfte mit sechs Toren im zweiten Durchgang wegen einer Verletzung passen. Am Sonntag kommt es nun zum Kellerduell gegen den TV Rheinbach. ps