1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Schlechtes Wochenende für Tischtennis-Teams

Tischtennis : Tischtennis: Schlechter Aufschlag für die Mannschaften vom Niederrhein

Uerdingen ist gegen Waldniel chancenlos – TSV Bockum und Anratherinnen unterliegen auswärts

Herren-Oberligist SC Bayer 05 Uerdingen ist mit einer Niederlage in die neue Tischtennis-Saison gestartet. Gegen den TTC Waldniel reichte es zu Hause nur zu einem 2:10. Obwohl die Uerdinger mit einer harten Partie rechneten, war das Ergebnis unerwartet deutlich. Spieler Matthias Uran sagt: „Das war ein böser Start. Wir sind ordentlich unter die Räder gekommen. Es ging eigentlich recht früh nur noch um Schadensbegrenzung.“ Mit Ausnahme von zwei knappen Niederlagen von Uran und Ismet Erkis ging der erste Durchgang deutlich an die Gäste – Zwischenstand 0:6. Nachdem im Anschluss Nikolai Solakov unglücklich im Entscheidungssatz mit 12:14 verloren hatte, war das Spiel bereits gelaufen. Die späten Siege von Björn Bode und Andreas van Huck waren dann nur noch Ergebnis-Kosmetik zum 2:10-Endstand. Eine klare Ursache für die deutliche Niederlage kann Uran direkt nach dem Spiel noch nicht ausmachen: „Keine Ahnung. Spielerische Klasse. Mangelnde Matchpraxis vielleicht. Aber da kann ich nur spekulieren. In den knappen Dingern hatten wir immer das Nachsehen.“

Ebenfalls verloren hat der Aufsteiger TSV Krefeld-Bockum in der Verbandsliga. Beim TTV Falken Rheinkamp musste sich das Team mit 4:8 geschlagen geben. Bis zum 3:4 spielten beide Mannschaften durchaus auf Augenhöhe. Doch nach dem zweiten Einzelsieg des stark aufspielenden Rafael Di Florio konnten die Bockumer an diesem Spieltag nicht nachlegen. Spieler Jens Böhnisch sagt: „Der Favorit wurde seiner Favoritenrolle gerecht und hat völlig verdient gewonnen. Rheinkamp ist durch die Bank gut besetzt.“

Anrath verliert trotz knapper Spiele 3:9 gegen Kleve

In der Damen-NRW-Liga musste der Anrather TK RW an diesem Wochenende bei TTVg WRW Kleve III ran – auf dem Papier eine ausgeglichene Begegnung. Doch die Anratherinnen taten sich gegen starke Gastgeberinnen schwer und verloren 3:9. Spielerin Laura Schneider sagt: „Die Spiele sind knapper ausgegangen als es letzten Endes auf dem Spielbericht steht. Kleve ist in guter Aufstellung angetreten. Wir haben trotzdem gekämpft und freuen uns, im nächsten Meisterschaftsspiel wieder Punkte zu holen.“ Zum Auftakt hatte es ein 6:6-Remis gegen Dülken gegeben.