1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

SC Bayer feiert mit Derbysieg ein frohes Fest

SC Bayer feiert mit Derbysieg ein frohes Fest

Die Uerdinger zeigen beim OSC Rheinhausen eine starke Leistung und gewinnen verdient mit 31:26.

Rheinhausen. Der SC Bayer Uerdingen hat sich selbst das schönste Geschenk unter den Weihnachtsbaum gelegt. Mit 31:26 (14:14) besiegte die Mannschaft von Trainer Olaf Mast den OSC Rheinhausen im vorgezogenen Nachbarschaftsduell Sonntagnachmittag und revanchierte sich damit für die unglückliche 26:27-Niederlage aus dem Hinspiel.

Entsprechend getrübt war die Stimmung bei den Gastgebern, die sich über die stattliche Kulisse von 1002 Zuschauern freuen durften. Doch so richtige Weihnachtsstimmung wollte nach der Begegnung nicht aufkommen. OSC-Trainer Jörg Förderer zeigte sich als fairer Verlierer: „Wir sind schlecht in die Partie gestartet, haben dann das Spiel bestimmt und danach die Uerdinger wieder ins Spiel zurückgeholt. Bayer nimmt nach einer sehr cleveren Leistung beide Punkte mit nach Hause.“

Die zahlreichen mitgefahrenen Krefelder Handballfans trauten ihren Augen nicht, als Kapitän Gerit Fietze für den SC Bayer nach 20 Minuten das 10:5 erzielte. Der OSC kam nach einer Auszeit besser ins Spiel und schaffte zur Pause durch den starken Maik Schneider (8) sogar den 14:14-Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel fehlte bei Uerdingen zunächst die Feinabstimmung in der Abwehr. So schaffte der Ex-Oppumer Bastian Roscheck die 20:17-Führung, wenig später lag der OSC gar mit 22:19 vorn. Doch nun schlug der SC Bayer im Stil einer Topmannschaft eiskalt zurück. Fünf Tore in Folge brachten den OSC auf die Verliererstraße (22:24).

Dank etlicher Abspielfehler der Gastgeber sorgte Thomas Pannen mit einem Kontertor zum 28:24 schon vier Minuten vor dem Abpfiff für die Entscheidung. „Das war ein hoch verdienter Sieg. Wir haben im Angriff sehr variabel gespielt, die Abwehr war ein starker Verbund.

Eigentlich hatten wir immer die passende Antwort auf jede Entscheidung des OSC parat“, sagte der Uerdinger Trainer Olaf Mast zufrieden. Nach vier Vorbereitungsspielen zu Beginn des Jahres empfängt der neue Tabellensechste am 20. Januar (16 Uhr) Adler Königshof zum Stadtderby.

Uerdingen: Bartmann - Weis (8), Pannen (7), Schult (5/3), Kasal (4), Pletz (3), Reich (2), Fietze (1), Schmitz (1), Unger, Wittig