1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

SC Bayer 05 Uerdingen sagt Trainingslager ab

Wegen Corona-Pandemie : SC Bayer 05 Uerdingen sagt Trainingslager für Leichtathleten ab

Der Uerdinger Verein versucht nun, Vorauszahlungen zurückzubekommen.

Die so erfolgreichen jungen Leichtathleten um die Deutsche U20-Dreisprungmeisterin Anna Keyserlingk und Hürdenlauf-Vizemeister Albert Kreutzer des SC Bayer 05 Uerdingen können in diesem Jahr nicht in die geplanten Trainningslager auf Teneriffa oder in die ehemalige DDR-Kaderschmiede nach Kienbaum bei Berlin fahren. Beide Traingsmaßnahmen sind wegen der Corona-Pandemie nicht möglich und mussten abgesagt werden.

Uerdingens Leichtathletikchef Peter Quasten hat nun das Problem, die Vorauszahlungen in Höhe von 24 000 Euro zurück zu bekommen und läuft dem Geld derzeit hinterher. Seine Gruppe hatte diese Summe für die sonnigen Trainingstage auf Teneriffa aufgebracht. Hotel und Fluggebühren mussten nämlich vorab bezahlt werden. Quasten hat nun das Problem, die entsprechenden Stellen der Fluggesellschaften überhaupt zu erreichen, um das viele Geld wieder zurück zu bekommen: „Einige Fluggesellschaften haben für so was noch nicht einmal eine E-Mail-Adresse.“ In einschlägigen Foren fand er immerhin eine E-Mail-Verbindung und hat über den Eingang seiner Mail auch schon eine automatisierte Eingangsbestätigung bekommen.

Für das nur noch derzeit mögliche individuelle Training im häuslichen Bereich hat Quasten den jungen Top-Athleten Kleingeräte für Krafttraining und Trainingspläne für die Läufe auf Parkwegen und Straßen mitgegeben. Die Athleten schicken am jeweiligen Wochenende die erledigten Auflagen per E-Mail an ihn zurück: „Ich rechne zwar nicht vor Juni mit dem Beginn der Wettkämpfe“, sagt Quasten. Dennoch müssen die Uerdinger Top-Athleten wie auch Cynthia Kwofie, Tessa Srumpf, Maya Semsch oder Nele Frisch in Form bleiben, damit sie für die Ausscheidungswettkämpfe für die höheren internationalen Aufgaben wie Weltmeisterschaften fit sind.

Albert Kreutzer war in der Vorwoche schon zu einer Kadermaßnahme für die U20-WM des Deutschen Leichtathletik Verbandes in Kienbaum. Der Deutsche U20-Vizemeister über 60 Meter Hürden musste aber schon nach einem Tag Training wieder nach Hause fahren. Die Sportschule Kienbaum wurde für die nächsten Wochen komplett geschossen, das Trainingslager abgebrochen.