Saisonfinale für Boote des Crefelder Ruder-Clubs in der Bundesliga

Rudern : Saisonfinale in der Ruder-Bundesliga

Die Boote des CRC gehen in Münster an den Start.

Die beiden Boote des Crefelder Ruder-Clubs gehen am Samstag beim letzten Renntag der Ruder-Bundesliga an den Start. Zum Finale haben sich sowohl die Damen als auch die Herren ambitionierte Ziele gesetzt.

Der Krefelder Frauenachter hat rechnerisch noch die Chance, auf dem dritten Platz zu landen. Vize-Europameisterin Pia Renner geht entspannt an den Start: „Planen können wir nichts. Toll wäre es, wenn wir unsere super Saison noch einmal mit einem Podestplatz krönen können.“ Sechs Punkte trennen die Krefelder Damen von Rang drei.

Vom Podest träumen auch die Krefelder Herren. Allerdings nur am Renntag und nicht in der Endabrechnung. Auf Platz zehn liegend lautet das Ziel für das Abschlusstableau: einstelliger Tabellenplatz. Rang neun ist fünf Punkte entfernt. Moritz te Neues ist zuversichtlich, dass der letzte Renntag ein erfolgreicher wird: „Alle wollen am letzten Renntag nochmal aufs Treppchen rudern. Ich glaube, dass wir das schaffen können.“

Der Renntag auf dem Aasee in Münster beginnt um 12 Uhr, der Finalblock wird mit den Halbfinals um 17 Uhr eröffnet. Die Finalentscheidungen sind für 17.45 Uhr terminiert. sim