1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Saisonendspurt für die Krefelder Wasserballer

Saisonendspurt für die Krefelder Wasserballer

Der SV Bayer Uerdingen will über die SG Neukölln ins Viertelfinale. Die SVK steht gegen Weiden vor einer schweren Aufgabe.

Krefeld. Die Wasserball-Saison biegt mit der Play-off-Runde in die Zielgerade ein. Für den SV Bayer Uerdingen steht am Sonntag das Duell mit der SG Neukölln auf dem Programm. In Berlin kämpfen die Uerdinger um den Einzug ins Viertelfinale und die weitere Zugehörigkeit zur A-Gruppe in der Deutschen Wasserball Liga (DWL). „Wir werden versuchen, glatt durch die Runde zu kommen“, sagt Bayer-Coach Rainer Hoppe. Sein Team ist komplett und hat gut trainiert. Tim Wollthan ist von seiner Kanada-Reise mit dem Nationalteam zurück. Nach dem enttäuschenden Aus in der Olympia-Qualifikation kann sich der Kapitän voll auf die Play-offs konzentrieren. Mit von der Partie ist auch Routinier Tilo Kaiser, der als Abrufspieler aushilft.

Mit zwei Siegen in der Hauptrundengruppe B machte die SV Krefeld72 den Uerdingern vor, wie Neukölln zu schlagen ist. Das Team von Gábor Bujka trifft am Samstag auf den SV Weiden. Die Oberpfälzer hatten in der Gruppe A zwischenzeitlich zwar große Probleme in der Defensive, kassierten 162 Gegentore. Doch in den entscheidenden Spielen holte Weiden knappe Siege und erreichte die gleiche Punkteanzahl wie der SV Bayer. Eine schwere Aufgabe also für die SVK.

Da muss im ersten Spiel der Best-of-five-Serie schon ein Sieg her, denn danach geht es zweimal nach Weiden. „Wenn wir zu Hause gewinnen, dann ist alles möglich. Die Jungs sind heiß auf die A-Gruppe“, sagt Gábor Bujka.

Für die Damen des SV Bayer Uerdingen steht der Fahrplan zum Gewinn von Meisterschaft und Pokal ebenfalls fest. Dabei läuft alles auf ein Doppel-Finale gegen Blau-Weiß Bochum hinaus. Im Play-off-Halbfinale trifft das Team von Sybille Kaisers auf Hannover, Bochum auf die FS Duisburg. Zunächst müssen die Bayer-Nixen auswärts ran (21. April), haben dafür aber im zweiten und möglichen dritten Spiel Heimrecht (28./29. April). Im Pokal-Halbfinale ist Neukölln der Gegner, die in der Liga die Play-offs knapp verpasste. Der Pokal wird zusammen mit dem der Männer im Turnier ausgespielt. Am 4. und 5. Mai fallen in Duisburg die Entscheidungen.