Rogawski erwartet aggressive Deckung

Handball : HSG will Serie in Volmetal ausbauen

Mindestens fünf Siege in Folge forderte Kapitän Marcel Görden nach der Auftaktpleite der HSG Krefeld in Spenge. Damit schwor der 30-Jährige nach der ersten Niederlage sein Team auf Wiedergutmachung ein.

Nach vier deutlichen Siegen kann der Handball-Drittligist am Sonntag um 17 Uhr im Hagener Vorort Volmetal diese Forderung tatsächlich umsetzen. Trainer Ronny Rogawska ist optimistisch. „Ich erwarte eine sehr aggressive gegnerische Deckung.“ Nur einen Punkt holte der TuS aus den letzten vier Spielen, hat mit Jan König jedoch einen Top-Torschützen. Der 20-Jährige, der schon 39 Mal ins Schwarze traf, spielt mit einem Zweitrecht von Eintracht Hagen, dem Kooperationspartner von Volmetal. Rogawska will natürlich beide Zähler entführen: „Wenn wir wieder konsequent in der Abwehr stehen und nicht so fahrlässig mit unseren Chancen umgehen, dann sollte der zweite Auswärtssieg gelingen.“ Ins Mannschaftstraining wieder eingestiegen sind die beiden Langzeitverletzten Hendrik Schiffmann und Philipp Liesebach, ein Einsatz der beiden ist jedoch noch in weiter Ferne. ps

Mehr von Westdeutsche Zeitung