Rhenania Königshof gibt Sieg aus der Hand

Tischtennis : Königshof verspielt Vorsprung

Der Tischtennis-Landesligist führt im Heimspiel gegen Tabellennachbar Gierath mit 5:3, verliert dann aber noch 5:9.

Die Tischtennisspieler der TTF Rhenania Königshof haben mit 5:9 gegen die SG Rot-Weiß Gierath verloren. Nach der Niederlage gegen den Tabellennachbarn steht das Team in der Herren-Landesliga auf einem Relegationsplatz.

Die Gastgeber starteten gut in die Begegnung, führten mit 5:3. Doch im zweiten Durchgang taten sich die Krefelder plötzlich schwer, gewannen kein einziges Einzel mehr. Oliver Belles sagt: „Schade, dass wir verloren haben. Bis zum 5:3 sah es gut aus, aber dann konnten wir keines der knappen Spiele mehr gewinnen. Jetzt müssen wir sehen, dass wir in den letzten Spielen noch einige Punkte mitnehmen.“

Anratherinnen spielen remis gegen den Tabellenzweiten

In der Damen-Regionalliga sammelte der Anrather TK RW einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf ein. Im Heimspiel gegen den TTC Mariaweiler hatte das Team sogar den Sieg auf dem Schläger – Endstand nach über drei Stunden 7:7. Anna Schouren sagt: „Wir freuen uns sehr über den Punkt gegen den Tabellenzweiten in Bestbesetzung. Das war richtig gut. Lara Usbeck, Yin Ni Zhan und mir fehlte im fünften Satz ein bisschen das Glück. Aber wir sind mehr als zufrieden. Wenn wir nächste Woche zwei Punkte holen, haben wir noch eine realistische Chance auf die Relegation.“ Nach vielen verletzungsbedingten Ausfällen kommt das Team zum Saison-Endspurt in Fahrt. Schouren: „Bisher war es personell eine unglückliche Situation. Wir haben immer mit Ersatz gespielt, konnten nicht zeigen, was wir können. Wir hoffen, dass wir die Relegation erreichen, nächste Saison stabiler sind, was die Aufstellung betrifft. Wenn wir komplett sind, alles mal nach Plan läuft, könnten wir auch im Mittelfeld stehen.“

SC Bayer Uerdingen II ohne Chance gegen Langenfeld – 0:9

Die zweite Mannschaft des SC Bayer 05 Uerdingen hat das Heimspiel gegen die TTG Langenfeld überraschend deutlich mit 0:9 verloren. Gegen den Tabellenersten der Herren-Verbandsliga kamen die Krefelder schwer ins Spiel – in den Doppeln reichte es zu keinem Satzgewinn.

Nach einem 10:12 im Entscheidungssatz verpasste Spitzenspieler Arja Hosseini den ersten Einzelsieg für die Krefelder. Auch bei den Mannschaftskollegen reichte es im ersten Durchgang zu keinem Sieg: Endstand 0:9 und 5:27-Sätze.

Mehr von Westdeutsche Zeitung